Bücher

Dan Brown – Diabolus

September 12, 2012

Nun ist es wieder so weit. Ich stelle euch ein weiteres Buch vor, welches ich heute zu Ende gelesen habe. Das Buch um welches sich handelt ist der Thriller Diabolus von Dan Brown und erschien 2007 im Lübbe Verlag. Es hat stolze 524 Seiten und kostet Momentan auf Amazon 9,99€ (hier). Ich allerdings habe es mir vorletzten Sommer für nur 3,50€ (als Mangelexemplar) beim Karstadt “Schlussverkauf” geholt. Leider hatte ich bisher nie die Zeit für dieses Buch bzw. war mit einem anderen beschäftigt oder hatte einfach keine Lust darauf (da ich noch ca. 10 weitere Bücher daheim hatte). Für die letzte Woche war es meine Arbeitswegbeschäftigung 😉

Inhalt:

Das Buch handelt hauptsächlich von der NSA, ihrer Krypto (Begriffserklärung) und ein Geheimrechner (TRANSLTR), der Verschlüsselte Codes knackt. Dieser geheime Rechner knackt alle verschlüsselten Codes bis zu dem Tag als der Ex-Krypthograf Ensei Tankado eine Programm in das Internet stellt, welches einen unentschlüßelbaren Algorhythmus hat. Zudem gibt Tankado dem der am meisten bietet den einzigen Schlüssel für sein selbstgeschriebenes Programm. Dem Chef der Kryprologie Commander Strathmore liegt es nach sehr daran diesen Schlüssel zu bekommen und setzt daher einen professionellen Killer auf Tankado an. Die Übernahme des Schlüssels von Diabolus verläuft allerdings nicht so wie geplant. 3 Touristen kreuzen diese Übernahme und somit den Plan. Ein Ring von Tankado, auf dem mehrere scheinbar wahllos eingravierten Buchstaben sind, verschwindet unbemerkt. Nun wird David Becker, ein Sprachlehrer und der Freund der besten Kryptologin Susan Fletcher, nach Sevilla (Spanien) geschickt wird, um in Besitz des Ringes zu kommen. Eine spannende und beinahe tödliche Suche nach dem Ring beginnt für ihn. Zeitgleich herrsch drüben in Washington das Chaos in der Kyrpto, da der TRANSLTR an der Diabolus Datei seit mehr als 18 Stunden am arbeiten ist. Als es fast zu spät ist stellt die NSA heraus, dass nicht nur der TRANSLTR in Gefahr ist sondern die gesamten Dateien der Vereinigten Staaten über z.B. Bombenpläne, Namen und Adressen  des Zeugenschutzprogrammes und noch weitere geheime Dateien. Es beginnt eine spannende Suche nach dem Schlüssel und somit auch die Antwort auf die Frage ob es die NSA schafft ihre Dateien vor der Öffentlichkeit zu schützen oder ob jeder diese streng geheimen Informationen lesen kann.

Beurteilung:

Es ist nun das dritte Buch von Dan Brown welches ich nun gelesen habe und es ist eindeutig mein Favorit. Es lies sich gut und einfach lesen und fesselte mich so sehr, dass ich zwei Mal fast vergessen habe an meiner Haltestelle auszusteigen. Was mir ebenfalls auffiel ist, dass es mehr Spannung besitzt als die anderen Dan Brown Bücher. Mag sein, dass es daran liegen mag das es nicht zu der Robert Langdon Reihe gehört sondern eine neue Geschichte mit neuen Charakteren ist. Zudem ist die Geschichte so gut geschrieben und gebaut, dass man als Leser immer wieder neue Blickwinkel bekommt. Schon allein durch die vielen Kapitel, die meistens den Ort wechselten jedoch immer im aktuellen Zeitrahmen sind hat man das Gefühl überall dabei und selbst auf der Suche nach dem Schlüssel zu sein. Das Buch kann ich daher jedem empfehlen, der Spannung und das Rumrätseln mag.

Eure Kaddy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: