Bücher

E.L. James – Fifty Shades of Grey / Geheimes Verlangen

August 15, 2013

Lange hielt der Hype um dieses Buch an und ich bin mir nicht ganz sicher ob er jemals aufhören wird. Jedenfalls wird Fifty Shades of Grey geschrieben von E.L James nicht mehr in den Medien so hochgepusht. Für mich war es klar, nun ist für mich die Zeit gekommen auch Fifty Shades of Grey zu lesen, denn ich mag es nicht so wenn alle Nachrichtensender und Medien lautstark von dem Buch berichten und der Hype gerade im vollen Gang ist. Nun ist es etwas ruhiger und hatte so vollen Spaß beim Lesen. Das Lesen verging sehr rasch deshalb könnt ihr hier jetzt dazu die Rezension lesen.

Inhalt

Alles fängt damit an, dass Anastasia Steels (21 jährige Studentin) Freundin Kate Kavanagh, die für die Unizeitung arbeitet und Anas Mitbewohnerin sowie Freundin ist, krank wird. Da ein, für die Unizeitung, sehr wichtiges Interview mit einem wichtigen Industriemagnaten ansteht überedet Kate Ana dazu für sie das Interview durchzuführen. Diese willigt völlig unvorbereitet auf das kommende Interview zu. Der wichtige Industriemagnaten um den es sich hier handelt ist Christian Grey von Grey Enterprises Holdings. Als Anastasia Christian zum aller ersten Mal in seinem Büro begegnet verschlägt es ihr total die Sprache, was nicht gerade vorteilhaft ist, da sie ja das Interview für Kate führen muss. Völlig hingerissen von Christian Grey führt Anstasia das Interview und hinterlässt auch bei Christian einen bleibenden Eindruck.

Es dauert nicht all zu lange, da begegnet Anastasia Christian wieder. Beide fühlen sind sichtlich zueinander hingeogen, doch trotzdem verbirgt Christian Grey etwas vor Anastasia Steele. Die Neugier sein Geheimnis und damit sein geheimnisvolles Verhalten zu lüften treibt sie an sich auf Christian einzulassen. Die beiden führen im Laufe des Romans mehr oder weniger eine Beziehung und als Ana von Christian erfährt, dass er BDSM praktiziert bzw. darauf steht wird sie vor die Wahl gestellt. Entweder sie lässt Christian hinter sich und streicht ihn quasi aus ihrem leben oder sie begiebt sich mit ihm in seine finstere Welt. Als sie sich voller erstaunen von Christian für seine Welt entscheidet, weiß die sexuell unerfahrene Studentin nicht worauf sie sich da geeinigt hat.

Mehr und mehr lernt Ana Christian und die “Welt” des BDSM kennen, doch bleibt sie bei ihrem Entschluss und kommt damit zurecht, dass ihr geliebter Christian verkorkst ist? Oder verlässt sie ihn am Ende einfach?

Beurteilung

Wie soll ich am besten anfangen? Hmmm…zu aller erst steht klar fest “Dies ist definitiv eine Lektüre für Erwachsene” 😉 In dem Roman geht es hauptsächlich um Sex. Harten Sex. Genauer gesagt SM (Sado-Maso) und auch nach dem Lesen finde ich, dass keine (jungen und unreife) Jugendliche dieses Buch lesen sollten.

Als damals so gegen 2012 der Hype um das Buch so groß war war ich ehrlich gesagt sehr genervt darüber aber jetzt nachdem ich den ersten Band gelesen habe verstehe ich ihn. Ich selbst wurde mitgerissen und bin in einen Sucht ähnlichen Zustand. Irgendwie bietet das Buch schon etwas neues auf dem Markt der Bücher obwohl Sex nichts neues ist. Aber nicht nur der Sex fasziniert mich in dem Buch es sind auch die Charaktere, die sehr gut miteinander harmonieren aber sich gegenseitig immer wieder foppen. Es ist fast als wären die ganzen Charaktere deine Freunde und du befindest dich mitten drinn. So etwas liebe ich an Bücher und das war glaub ich auch mit der Grund weshalb ich mich so oft nicht von dem Buch wegreissen konnte.

Was ich schnell merkte war, dass Bahn fahren und Fifty Shades of Grey lesen für mich eine gefährliche Kombination ist, da ich immer beim lesen mich in dem Buch verloren habe. So wurde es manchmal echt knapp mit rechtzeitig aussteigen. Die Zeit ist einfach nur so verflogen. Generell musst ich mir fast einen Wecker stellen um meinen Alltag “zu leben” bzw. nicht stunden lang am lesen zu sein. Und auch zu Hause habe ich mich auf das Sofa oder neben dem Balkon hingelegt und gelesen, als was anderes das Glück hatte meine Aufmerksamkeit zu bekommen habe ich gemerkt “hoppala, es sind ja schon um die 3h vergangen … oder …ohh, so dunkel hier”. Was will ich da noch mehr sagen? Ich liebe dieses Buch, weil es schafft, dass ich mich nur darauf konzentriere und alles um mich herum vergesse.

Auf Facebook würde ich jetzt sagen “Einen dicken Daumen nach oben” aber hier sage oder besser empfehle ich euch einfach das Buch zu lesen, ihr werdet ihm auch verfallen so wie ich und einige andere. Ich bin sogar so sehr dem Buch verfallen dass ich mein restliches Geld zusammengekratzt habe und mir heute Band 2 im Hugendubel in Stuttgart gekauft habe, obwohl ich ja bis zum Ende des Monats warten wollte.

Ihr seht, es macht süchtig. Ach…bevor ich es vergessen. Eine Romanverfilmung ist von dem guten Stück geplant, freue mich schon riesig drauf und bin auch total gespannt darauf.

 

Wünsche euch viel Spaß,

eure Kaddy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: