Meine erste Buch Box [Fairyloot Unboxing | February 2017]

Immer häufiger tauchen sie auf – die verschiedenen Boxen zu denen man ein Abonnement abschließen kann und in innerhalb eines bestimmten Turnus eine Box gefüllt mit verschiedenen Dingen zu einem Thema erhält.

Für mich als bibliophile Person war es früher oder später an der Zeit, dass Buchboxen sich in mein Sichtfeld schieben und ich mich mehr und mehr dafür interessiere. Über Instagram und YouTube habe ich mir daher diverse Unboxing Bilder/Videos von Buchboxen angesehen und war echt angetan von dem was ich gesehen habe.

Eine Buchbox hat mich besonders gereizt, nämlich die Fairyloot Box. Nach langem hin und her ist sie nun endlich, an meinem Geburtstag was ich total witzig finde, gekommen.

Was in der Februar Box drinnen war erfahrt ihr jetzt. Ich wünsche euch viel Spaß und bin schon auf die Rückmeldungen gespannt 🙂

 

Fairyloot Unboxing

 

Die Fairyloot Box ist eine Buchbox aus Großbritannien, welche monatlich unter einem individuellen Thema erscheint. Zu dem individuellen Thema gibt es eine Neuerscheinung als Hardcover (in Englisch) und jede Menge Kleinigkeiten passend zum jeweiligen Thema.

Die Fairyloot Box kostet ohne Versand 26 britische Pfund und mit Versand 34,96 britische Pfund, ich selbst habe für die Box und den Versand nach Deutschland 41,34€ gezahlt. Bezahlen kann man die Box/ das Abo via American Express, Master Card oder Visa Card.
Die Box kann man entweder als Jahresabo, bei dem man jederzeit Pausieren kann, abschließen oder man kann diese einzeln gegen Ende des Vormonats kaufen. Es gibt aber auch die Möglichkeit ein 3er oder 6er Abonnement abzuschließen, am besten ihr schaut >hier< vorbei

Was man bei dem Einzelkauf allerdings beachten muss ist, dass es sehr schnell passieren kann das eine Box ausverkauft ist, da eine streng limitierte Stückzahl für den Einzelkauf vorhanden ist.
Hat man jedoch ein laufendes Abo so wird man automatisch für den kommenden Monat vorgemerkt (außer man pausiert natürlich) und muss sich daher keine Sorgen machen.

 

Fairyloot Box Karte mit dem Inhalt

Das Thema der Februar Box war Emperors and Fugitives (dt. Kaiser und Flüchtlinge).

Öffnet man die kleine, schwarze Box so wird man gleich von einer wunderschönen Karte begrüßt. Auf deren Rückseite befindet sich eine Erklärung was alles in der aktuellen Box vorhanden ist und von wo der jeweilige Gegenstand ist.

Wer sich also nicht Spoilern möchte sollte diese Karte nur von vorne anschauen und dann beiseite legen!

 


Fairy loot Box February Groot Funko

Der allererste Gegenstand, der mich bei dieser Box angelächelt hat war eine zuckersüßer Funko Anhänger von Groot aus Guardians of the Galaxy.

Normalerweise finde ich ja ca. 90% der Funko Pop Figuren gruselig aber dieses kleine, süße Kerlchen ist da eine Ausnahme und ich habe mich sofort in ihn verliebt.
Als Schlüsselanhänger ist er mir allerdings zu schade und ich bin echt froh, dass man einen kleinen Hacken hat um ihn vom Schlüsselring abzumachen. Habe den kleinen Groot von diesem Ring befreit und nun darf er meine Bücher im Regal bewachen.

 


Als nächstes habe ich eine kleine Dose mit dem Namen Kalusian Sunset gefunden. In diesem Döschen befindet sich eine Kerze, welche von Happy Piranha hergestellt wurde und die vom Autor des Buches aus der Februar Box benannt wurde.
Laut Informationskarte macht der Name der Kerze einen Sinn, wenn man das Buch gelesen hat.

Aber nun fragt ihr euch bestimmt nach was die Kerze riecht. Hmmm…ich versuch es mal zu beschreiben.

Für mich hat die Kalusian Sunset Kerze eindeutig eine fruchtige Note und lässt mich irgendwie an eine Mango oder Passionsfrucht denken. Der Geruch ist meiner Meinung nach nicht penetrant und riechen tu ich es auch sehr gerne.

 


Fairy loot Box February bath bomb

Der nächste, duftende Gegenstand aus der Fairyloot Box vom Februar ist eine Badebombe namens Celestial Gunpowder Bath Bomb, welche von Bathing Beauties kreiert wurde.

Leider gefällt mir der Geruch von dieser Badebombe absolut nicht, obwohl sie „cupcake scented“ sein soll und ich eigentlich süße Gerüche mag. Bei dieser finde ich den süßen Geruch etwas zu heftig und der Nachgeruch, den man in der Nase hat viel zu würzig. Bin mir daher echt unsicher ob ich diese jemals verwenden werde.

 


Fairy loot Box February bath bomb

Das Nächste, was mich aus der Buchbox anlächelt ist dieser schöne Untersetzer mit einem Zitat aus Illuminae, geschrieben von Amie Kaufman und Jay Kristoff. Der Untersetzer kommt von „Read at Midnight“.

Auch wenn ich das Buch (bisher) noch nicht gelesen habe finde ich das Zitat wunderschön und auch die Gestaltung von diese Untersetzer ist großartig!

 


In den nächsten Gegenstand habe ich mich auf den ersten Blick verliebt!

Es ist ein kleiner, handgemachter Beutel/ Täschchen auf dem ein Zitat im Handlettering Stil gedruckt ist. Bei mir hat das Täschchen sofort einen Pluspunkt bekommen, da ich so kleine Täschchen liebe und diese suuuuper praktisch für meine Handtaschen sind.
Außerdem liebe ich Dinge mit Handlettering und dieses hier hat noch einen Farbverlauf mit der Farbe blau UND der Spruch darauf ist wunderschön + vertritt meine Einstellung.

Der kleine Beutel ist aus einem sehr festen und stabilen Baumwollstoff, hat einen Reissverschluss und macht generell einen soliden Eindruck. Ich bin echt gespannt darauf wie sich die kleine Schönheit in der Praxis schlagen wird.

Das Handlettering wurde übrigens von Alisse Courtier gemacht und ist scheinbar ein Zitat aus „Rebel of the Sands“.

 


Was darf in einer Buchbox nicht fehlen?

Genau! Ein Lesezeichen!

Das Lesezeichen von der Februar Box war in lilanes Seidenpapier verpackt mit einem kleinen, schwarzen Bändchen. Das Öffnen davon hat zusätzlich die Vorfreude angestachelt und als ich dann dieses schöne Lesezeichen gesehen habe, habe ich mich riesig gefreut.

Designed wurde es von „Till and Dill“ und trägt den Namen Space Girl Bookmark.

 


Einer der Hauptgründe, weshalb ich mich dazu entschieden habe war die Ankündigung, dass es etwas zu Throne of Glass von Sarah J. Maas geben wird.

So richtig gespannt darauf, was jetzt endlich in der Box sein wird habe ich beim Auspacken von diesem Gegenstand kurz die Luft angehalten. Das Goodie zu Throne of Glass ist ein Druck, auf dickerem Papier, von Manon und Dorian.
Was ich besonders fies finde ist die Tatsache, dass die beiden Bilder auf EINEM Druck sind, sprich Vorder- und Rückseite! Man muss ich also entscheiden für welche Seite man sich entscheidet zum aufhängen und ich finde beide so schön…mimimimi.

Die Bilder sind beide von „Taratjah“ gezeichnet und bereitgestellt.

 


Als Nächstes haben wir da ein paar Bonus Gegenstände bevor es an das Herzstück der Box geht.
Und zwar sind die Bonus items ein Rabattgutschein für MyBookmark und einen geheimnisvollen Umschlag mit einer Leseprobe von „The One Memory of Flora Banks“ von Emily Barr.

 


Bevor man das Buch zu Gesicht bekommt muss man noch einen kleinen Stoffbeutel öffnen, der noch weitere Kleinigkeiten beinhaltet.

Der FairyScoop, in der man ein kurzes Interview mit dem jeweiligen Autor lesen kann und eine Vorschau für die kommende Box.

Einem Brief vom Autor/-in….

 

…einer unterschriebenen Karte vom Autor/-in…

 

…einer Visitenkarte mit der eigenen Nummer um seinen „Reading buddy“ zu finden….

 

…und…Trommelwirbel….dem Buch !

 

Crown Princess Rhiannon Ta’an wants vengeance.

The only surviving heir to an ancient Kalusian dynasty, RHEE has spent her life training to destroy the people who killed her family. Now, on the eve of her coronation, the time has finally come for Rhee to claim her throne – and her revenge.

ALYOSHA is a Wraetan who has risen above his war refugee origins to find fame as the dashing star of a DroneVision show. Despite his popularity, Aly struggles with anti-Wraetan prejudices and the pressure of being perfect in the public eye.

Their paths collide with one brutal act of violence: Rhee is attacked, barely escaping with her life. Aly is blamed for her presumed murder.

The princess and her accused killer are forced to go into hiding – even as a war between planets is waged in Rhee’s name. But soon, Rhee and Aly discover that the assassination attempt is just one part of a sinister plot. Bound together by an evil that only they can stop, the two fugitives must join forces to save the galaxy.

In this exhilarating debut for fans of Marissa Meyer’s Lunar Chronicles and Pierce Brown’s Red Rising trilogy, RHODA BELLEZA crafts a powerful saga of vengeance, warfare, and the true meaning of legacy.

 



Das war sie, meine allererste Buchbox über die ich mich sehr gefreut habe!

Zusammengefasst hat mir das Thema sowie die Gegenstände (bis auf einen) der Box haben mit sehr gut gefallen und bin echt zufrieden mit dem was ich bekommen habe. Gerde dieses Ungewisse und die Vorfreude darüber, dass so eine Box gegen Ende des Monats kommen wird hat eindeutig ihren Reiz!
Was aber echt schade ist, ist dass einige Länder schon wesentlich früher die Boxen erhalten und man daher auf Instagram und Twitter bei bestimmten Hashtags Gefahr läuft gespoilert zu werden. Mir selbst ist das nämlich fast passiert!

Obwohl die Buchbox für knapp 42€ echt happig ist, wenn man sich diese tatsächlich jedem Monat holt, lasse ich das Abo für einige Boxen weiterlaufen und werde stark auf die angekündigten Themen für die kommenden achten. Mal schauen wie viele Boxen ich bekommen werde.

 

Habt ihr auch Buchboxen abonniert und wenn ja welche?
Könnt ihr bestimmte Boxen besonders empfehlen?

 

 

FairyLoot April box dreams and wishes opening card spoiler card     FairyLoot March 2017 one year anniversary myths and monsters

 

 

 

2 Gedanken zu „Meine erste Buch Box [Fairyloot Unboxing | February 2017]#8220;

  1. Wenn mand das Porto rausrechnet scheint die Box einen Recht fairen Preis zu haben.
    Die Auswahl ihrer bisherigen Boxen können sich soweit allesamt sehen lassen was ich mir so auf ihrer Webseite angesehen habe und sind auch sehr schön aufgemacht.

    Da fühlt man sich fast schon verlockt sich auf so eine Überraschungsbox einzulassen.

    • Hallo Gerd,
      der Preis ist durchaus gerechtfertigt, da gebe ich dir Recht. Für manche kann das aber trotzdem etwas viel sein, weil es letztendlich ja „nur“ eine Box mit einem Buch und Goodies ist, die monatlich erscheint.
      Für mich hat es definitiv einen Reiz, gerade was den Überraschungseffekt betrifft.

Kommentar verfassen