Bücher

Buch Reviews

von am Dezember 20, 2011

Dies ist der erste Blogeintrag bzw. Vorblogeintrag von meiner neuen Kategorie, welche ich eröffnen möchte.

Ich habe es euch schon in einem oder dem anderen Eintrag angekündigt, dass ich auch über Bücher so ein bisschen schreiben möchte. Ich gehöre zu den Bücher lesenden Leuten und da ich noch einiges an ungelesenen Büchern habe möchte ich wenn ich sie fertig gelesen habe darüber bloggen. Also versuchen so eine kleine Inhaltsangabe und meine Meinung über das Buch bzw. auch über die Zeit in der ich es gelesen habe  zu schreiben. Um schon mal meine männlichen Lesern vorzuwarnen, es werden einige Nicholas Sparks Bücher dabei sein 😉  liegt daran, dass ich diesen Autor liebe bzw. die Bücher, die er schreibt und in den Sommerferien hab ich mir einige seiner Bücher zugelegt (jedoch auf englisch) aber keine Angst liebe Männer, es sind auch noch andere Bücher vorhanden (wie z.B. drei Dan Brown Bücher). Vorallem stell ich euch meine zwei Deutsch Prüfungsbücher vor…hehe 😀

Gerne könnt ihr mir Bücher empfehlen, die ihr großartig und einfach lesenswert findet. Freue mich auch über Buchgeschenke ^^ (falls eure daheim eh nur verrotten oder ihr sie so und so wegschmeissen wollt. Einfach mich kontaktieren.)

So…dann lasse ich euch mal die Vorankündigung der neuen Kategorie verdauen ^^

Eure Kaddy

weiterlesen

Fotografie | Reisen

Porsche-Museum Stuttgart

von am Dezember 15, 2011

Vergangenen Samstag besuchte ich zusammen mit meinem Schatz das allererste mal das Porsche-Museum in Stuttgart. Da er über das Wochenende zu mir kam und Porsche liebt 😉 überraschte ich ihn mit einem Besuch für das Porsche-Museum.

Rein historisch ist es ja um genau zu sein das neue Porsche-Museum, denn das alte Porsche-Museum wurde 1976 eröffnet. Schon damals verfolgte Porsche das Konzept von einem “rollenden Museum”. Das heißt die Ausstellungsstücke (sprich die Fahrzeuge) wechseln ständig und sind oftmals noch fahrbereit und sogar zum Teil straßenzugelassen.

Im Oktober 2005 begann der Bau des neuen Museums am Hauptsitz in Stuttgart-Zuffenhausen. Die Einweihung des neuen Museums war am 31 Januar 2009. Durch die immer wieder wechselnden Fahrzeuge, Filme und Zeichnungen/Entwürfe erhält der Besucher einen Einblick in die Geschichte von Porsche. Da wundert es auch nicht arg, dass bis zum Juni 2011 1 Millionen Besucher in das Museum kamen und 5100 Führungen in den 4 Ausstellungsetagen statt fanden. Die Gesamtnutzfläche des Gebäudes beträgt 21000 Quadratmeter. Das Porsche-Museum hat zu den Ausstellungsetagen auch noch 3 Restaurants und einen Shop. Das Bauwerk hat mit einer Gesamtfläche von 25800 Quadratmetern bei einer Länge von 140 Metern und einer Breite von 70 Metern mit rund 100 Millionen Gesamtkosten einiges zu bieten.

Ich lasse jetzt mal die anderen Fakten bei Seite und zeige euch kurze Einblicke von den Ausstellungsstücken, welche wir am Samstag zu sehen bekommen haben.

Das Museum ist von außen und innen betrachtet recht groß, jedoch findet man es klein wenn man sich als Besucher intensiv mit den Ausstellungsstücken beschäftigt. Einige Wochen zuvor habe ich eine Mitschülerin von mir gefragt, welche selbst schon dort war, wie das Porsche-Museum denn so sei und was für Eindrücke sie hatte. Es kamen lauter negative Bemerkungen, welche ich jetzt nach dem Besuch nicht bestätigen kann und sie meiner Meinung nach nicht der Wahrheit entsprechen. Denn sie behauptete das Museum sei voll klein, langweilig und innerhalb von max. 30 min hat man alles angeschaut. Sie hielt sich damals um die 30 min – 1h mit ihrem Freund dort auf, keine Ahnung wie schnell sie durch das Museum gerannt sind aber am Samstag waren mein Schatz und ich um die 2-3h (wenn nicht sogar mehr) dort. Vor allem haben wir uns dort nicht mal alle Ausstellungsstücke mit dem Audioguide angehört bzw. Informationen über jedes Stück gehört.

Persönlich fand ich das Porsche-Museum mehr als gut und für relativ wenig Geld (4 EUR ermäßigt ; 8 EUR regulär pro Person; 2 EUR für einen Audioguide) bekommt man echt ein Teil von einer sehr interessanten Geschichte und Entwicklung mit. Ihr solltet euch auf jedenfall einen Audioguide holen denn sonst läuft ihr fast nur durch das Museum durch und verpasst interessante Informationen. Es ist nicht nur die Geschichte, welche mich beeindruckt hat sondern auch das Design (jaaaa…dank meiner Schule interessiere ich mich mehr für Design und Gestaltung als manch anderer und komme damit auch bewusster in Kontakt), die Innovation der jeweiligen Fahrzeuge und die Atmosphäre. Der Autofreak bin ich jetzt auch nicht (es gibt ja so manche Frauen) aber ich finde das Porsche-Museum kann jeden begeistern. Dort einmal gewesen zu sein lohnt sich jedenfalls und man lernt auch noch etwas dazu 😉

Diejenigen von euch, welche die Möglichkeit haben dort hinzugehen oder in der Umgebung Stuttgarts wohnen sollten die Chance nutzen….quatsch, alle sollten mal dort hin. Es ist nämlich egal woher man kommt das Museum ist einfach sehenswert und nicht ein normales langweiliges Museum. Dies sieht man auch an dem 35% igen Anteil der ausländischen Besucher.

Überzeugt euch doch selbst und lasst mich ruhig wissen ob ihr andere Ansichten habt oder nicht.

Bin jedenfalls gespannt.

Eure Kaddy

Quellen:

Abbildung 1
Abbildung 2
 
 
Die restlichen Bilder wurden von meiner Wenigkeit gemacht 😉

weiterlesen

Blog

Ich hab euch nicht vergessen

von am Dezember 12, 2011

Lang ist es her das ihr etwas von mir gehört habt. Um genau zu sein 1 Monat und einige Tage, woran das liegt kann ich euch sagen. Zeit, das ist was ich nicht gerade viel habe. Am liebsten wünschte ich mir manche Tage würde mehr als nur 24h dauern, bei anderen dagegen denke ich “ochhhh nööööö. Warum sind 24h so lang?” vor allem jetzt wird es echt anstrengend und hart. Wie vielleicht einige von euch wissen befinde ich mich gerade im Abschlussjahr, nein ich irgend so ein pi-pa-po Abschlussjahr von der Realschule oder Hauptschule. Ich bin auf dem Berufskolleg mit den meisten Prüfungen sind (jaaaaaa hahaha pech für mich…ich weiß). Wenn ich in 7 Monaten dann endlich alle Prüfungen, Klassenarbeiten und etc. hinter mir habe werde ich eine abgeschlossene schulische Ausbildung als Assistentin für Produktdesign und zusätzlich noch die Fachhochschul Reife in der Tasche haben, falls ich nicht irgendwie Burn-out bekomme (kein Spaß! Ist wirklich echt streng, vor allem wenn man seine guten Leistungen vom letzen Jahr toppen möchte), denn ich schütte mich mit Arbeit zu ^^ der Dezember ist hierbei der anstrengendste Monat (bis jetzt). Mo, Mi, Do, Fr von (meistens) 7.30Uhr bis 15 Uhr Schule; Di ist der coole Werkstatttag an dem ich bis zu den Ferien schon um 10.50 Uhr aus habe DAS war jetzt nur mal die Schule.

Da ich ja in einer rein schulischen Ausbildung nichts verdiene habe ich mir eben einen….ok sind wir ehrlich regulär sind es zwei Jobs geholt, wobei im Dezember ich dreifach beschäftigt bin. Dann heißt es Di von 12-19Uhr, Fr 16-19Uhr und Sa 9-ca 14Uhr als Weihnachtsaushilfe arbeiten, Do nach der Mittagsschule ca 1-2h austragen und dann So von 11-15Uhr (naja meistens 16Uhr) in einem Gasthaus arbeiten. Und wer sich denkt ich hab zu viel Zeit, neeeeeeein das hab ich eben nicht ABER ich bin jung, Schülerin und brauche das Geld 😀 Da bleiben Sachen wie bloggen auf der Strecke, für Twitter dagegen hab ich Zeit ^^

Naja zurück zu dem was ich euch eigentlich sagen wollte. Ehmmm…also…ich habe mir ja das bloggen fest vorgenommen und will es auch nicht irgendwie lassen. Ebenso möchte nicht dass der Blog im Internet verrottet. Also hab ich mir mal kleine Stichpunkte aufgeschrieben die ich so in nächster Zeit bloggen möchte. Ihr könnt mir gerne als Kommentar hinterlassen was ich noch lesen möchtet oder mir Anregungen für Themen geben, wäre euch mega dankbar. Meine Ideen die mir vor einiger Zeit gekommen sind und welche ich in mein Blogheftchen festgehalten haben wäääääääääääären :

  • Etwas über oder zu Weihnachten (passt gerade perfekt zu der Jahreszeit und dem Monat 😉 )
  • Buch Reviews ( da ich noch einiges zum lesen haben und ich 2 Bücher lesen “muss” und so kann ich euch für das ein oder andere Buch vielleicht interessieren 😉 )
  • Fotografien, Fotoserien oder Fotosequenzen (ich möchte auch mein Canon Baby nutzen trotz doofen Objektiv und euch ihn und wieder mit einigen Fotos beglücken,wobei ich sie daheim nicht gerade bearbeite. Bin der Ansicht man sollte die Bilder gleich so perfekt aufnehmen und ein wahrer Fotograf zeichnet sich aus in dem er kaum bis zu gar nicht bearbeiten muss. Und neeeein ich möchte nicht Fotografin werden)

Hoffe ich kann diese Themen umsetzen, hab es mir jedenfalls fest vorgenommen. Es werden sehr wahrscheinlich auch noch Einträge erscheinen, welche man zu einer anderen Themengruppe unterordnen könnte aber ich nehme mir jedenfalls diese 3 als “roter Faden” . Der Momentan nächster Eintrag, welcher schon in den Startlöchern steht wird besonders die Autofans unter euch und meinen Schatz freuen 😉 Ihr könnt gespannt sein was ihr lesen werdet und was noch so für Blogeinträge kommen werden 😉

Eure Kaddy

weiterlesen

Fotografie | Reisen

Das erste mal ……………..in Zürich :)

von am November 2, 2011

Gestern war es so weit. Ich war das erste Mal in Zürich und hab mein Schätzle das erste Mal getroffen =)

Letzte Woche habe ich mich bei dem Reise-/Busunternehmen Pflieger (http://www.pflieger.net/)  für die Kultur-&Shoppingsfahrt angemeldet. Naja, ganz ehrlich hab ich es nur als Mitfahrgelegenheit genutzt 😀 bei 26 Euro für Hin- und Rückfahrt irgendwie verständlich ^^.

Die Fahrt begann für mich morgens um 5.30Uhr anschließend hat der Bus ca. 1h lang die anderen angemeldeten Fahrgäste bei den verschiedenen Zustiegsorten abgeholt. Es gab einen kurzen Fahrerwechsel in Herrenberg und dann ging es ab auf die Autobahn nach Zürich 🙂 von der Fahrt an sich hab ich kaum was mitbekommen, da ich auf zwei Sitzen zusammengerollt geschlafen, getwittert oder in Whatsapp geschrieben habe, was ich gemerkt hab als ich mal wach war ist, dass das Wetter nicht gerade schön war. Totales schmuddel Wetter vom feinsten, schon kamen die ersten kleinen Sorgen ob das Wetter in Zürich auch so sei wie hier in Baden Württemberg. Der Busfahrer meinte allerdings es sollte schön die Sonne scheinen aber als wir in die Innenstadt einfuhren sah es nicht nach Sonnenschein aus sondern recht nebelig.

Nach dem ich ungefähr eine halbe Stunde gewartet hatte, da der Bus viel zu früh ankam traf ich endlich mein Schätzle =) und schon ging die Stadttour los. Sonderlich viel Bilder habe ich nicht gemacht, da ich irgendwie nicht so das Bedürfnis bzw Lust hatte ^^ es kann auch daran liegen dass ich es nicht für Lohnenswert empfand welche zu machen, da die Sonne sich nicht wirklich hat blicken lassen und ich nicht gerade ein lichtstarkes Objektiv habe. Jedoch von ein paar für mich schönen Dingen, Gebäude , etc. konnte ich es nicht lassen ein Foto  zu machen 😉 das dauert bei mir immer etwas müsst ihr wissen ^^ ,denn ich geb mich nicht einfach mit einem “geknipsten” Bild zufrieden und mein toller Begleiter hatte echt Geduld 😉 da ich ja die Touristin war 😀 zeigte er mir ein paar Orte und Sehenswürdigkeiten. Leider war der Chinesische Garten schon geschlossen, den ich zu gerne gesehen hätte. Aber was ja nicht ist kann ja noch werden 😉 und ich bin nicht davon abgeneigt ein weiteres mal nach Zürich zu kommen, denn es ist schon eine recht interessante und schöne Stadt, das Wetter sollte allerdings auch stimmen ^_^


Trotz dem nebligen Wetter sind einige schöne Fotografien entstanden =) und ich hatte auch so eine wunderschöne Zeit in Zürich. Was aber mehr als offensichtlich ist dass 6 1/2 h in Zürich eindeutig viel zu kurz für mich sind und sich die insgesamt ca 6h Fahr voll gelohnt hat. Ich bereue es nicht an dieser Tagesfahrt teilgenommen zu haben, immerhin habe ich Zürich gesehen und mein Schätzle =) Ein nächstes mal wird es auf jeden Fall geben denn ich mag die Stadt, die Sprache und einige Leute die da bzw in der Nähe wohnen. Die Franken, welche ich noch übrig habe werde ich auf gar keinen Fall zurück tauschen, denn so bleibt gewiss. Ich komme wieder zurück =)

Eure Kaddy

weiterlesen

Bücher

Wenn man der Versuchung nicht wiederstehen kann…

von am Oktober 24, 2011

Wie meine Follower in Twitter sicherlich mitbekommen war ich am Samstag Mittag in Ludwigsburg um meine erste Marktrecherche für meine Abschlussprojekt. Die Recherche an sich verlief sehr gut aber auf dem Weg zurück zur S-Bahn machte ich einen “kurzen” Abstecher in den Müller dort. Landete erstaunlicher Weise sehr schnell in der Taschenbuch-Abteilung und man hat mich fast nicht mehr wegzubekommen. Bei manchen Dingen werde ich total schwach und man muss mich schon wegzerren davon, eines dieser Dinge bei denen ich schwach werde sind Bücher. Hört sich nicht gerade Verführerisch an aber ein Buch mit einem geilen Cover und einer sehr guten Handlung sind eindeutig etwas für mich.

In der Abteilung gab es sooooooooooooo viele geniale Bücher, am liebsten hätte ich fast alle gekauft und mit Heim genommen 😉 doch dann entdeckte ich das Buch “Eat Pray Love” ihr müsst wissen ich habe schon lange nach einer gebunden Ausgabe gesucht aber die Buchläden hatten nie eine und mein Online Händler hatte auch keine gebundene Ausgabe und ich mag Taschenbücher nicht sonderlich. Aber als ich dann das Buch in der Hand hielt konnte ich es nicht mehr los lassen zu groß war die Versuchung. Jetzt gehört es mir hehe =) und ich brenne darauf es zu beginnen.

Aber ich muss dieses Schulhalbjahr zwei Bücher für die Deutschprüfung und den Unterricht lesen. Diese könnt ihr gleich neben an sehen ^^ die Unterrichtseinheit zu dem Gerhart Hauptmann Buch haben wir vor nicht all zu langer Zeit begonnen und wenn ich ehrlich bin habe ich noch immer nicht das Buch ganz gelesen auch wenn wir dies in den Sommerferien erledigen sollten. Jaaaaa ich weiß, ich sollte mich schämen. Habe es mehrmals versucht zu lesen und bin nie weiter als Seite 34 gekommen, für die die es nicht verstehen können warum ich es voll nicht hinbekomme das Buch zu lesen können es ja gerne kaufen und mir sagen wie schnell sie mit dem Lesen waren und wir sehr sie Lust hatten es zu lesen ^^ Eins mal vor ab, es ist total anstrengend es zu lesen und meiner Meinung gibt es nur wenige Bücher die solche Leselustkiller sind. Ich frag mich auch wieso die Schulen immer solche total langweiligen Bücher zur Prüfung zulassen und sich später die Deutschlehrer wundern weshalb kaum ein Schüler das Buch als Prüfungsaufgabe bearbeitet. Ich würde es sehr begrüßen wenn endlich mal spannende Bücher Prüfungslektüre sind bei denen man nicht aufhören kann mit lesen. Wird wohl nie in Erfüllung gehen der Wunsch :-/

Naja, ich kann mich jetzt nicht an einem Mangel von Büchern beschweren 😀 Habe noch diese schönen Bücher vor mir, welche ich mir in den Sommerferien gekauft habe weil sie nach mir gerufen haben…..haha kleiner Witz, aber diese Bücher haben es mir auf einer gewissenweise schon angetan =) und im Augenblick lese ich die englische Ausgabe von Safe Heaven geschrieben von Nicholas Sparks.

Werde wohl dank dem kommenden Prüfungsstress bis zu den nächsten Sommerferien mit Büchern eingedeckt sein hehe 😀

Wie immer kommt am Ende eines Eintrages eine Frage an euch und ich würde mich sehr freuen wenn ihr euch kurz Zeit nehmt und diese beantworten. Also: Welches Buch liest ihr gerade? Wer ist euer Lieblingsautor/in?

Lasst es mich wissen

Eure Kaddy =)

weiterlesen

Uncategorized

Nach 3 Wochen der traurige Abschied

von am

Gestern sind die Singapur Austauschschüler wieder zu Hause angekommen und waren so froh und glücklich über ihre warme Temperaturen, die sie ja sonst nicht so prickelnd finden. 3 Wochen waren sie bei uns in Deutschland haben gesehen wie unser Duales Schulsystem (vom Berufskolleg) ist, interessante Orte wie der Schwarzwald (Triberg und Umgebung), Vitra in Weil am Rhein, Ulm mit der Besteigung vom Ulmer Münster =), Stuttgart, den Cannstatter Wasen, sogar das erste Mal in ihrem Leben konnten sie Schnee im Allgäu sehen 😉 , das gute Deutsche Essen und das Bier kosteten sie ebenfalls, in Tübingen sind sie das erste Mal Stocherkahn gefahren und haben das erste Mal einen Biergarten von nahem gesehen. Es gab mehrere Ausflüge und auch private Unternehmungen, die diese 3 Wochen abwechslungsreich und unvergesslich gemacht habe.

Einige aus meiner Stufe so wie ich habe eine Patenschaft übernommen und unseren Schützlingen die Gegend gezeigt so wie die schönen Seiten an Deutschland. Meine Abteilung vom Berufskolleg für Produktdesign haben nur 2 Austauschschülerinnen zugewiesen bekommen, die restlichen Singapur Schüler sind in die Elektro Abteilung gekommen.

An den Ausflügen waren jedoch alle beisammen, was zu einer recht schnellen vertrauten Bindung geführt hat. Diejenigen hier, die nicht so richtig Englisch sprechen konnten hatten erhebliche Verständigungsschwierigkeiten, was ich total schade finde, denn sie haben die Chance verpasst liebenswürdige Leute kennen zu lernen. Bei manchen lag es auch nicht an den Sprachproblemen sondern auch an der feindlichen Einstellung, die sehr nervend und reizend war. Aber die wenigen negativen Dinge bei Seite. Ich will hier einen Blogeintrag der mich an die wundervolle Zeit erinnert =)

 

Trotz der wunderschönen Zeit, welche ich am liebsten anhalten würde musste der Abschied kommen. Die drei Wochen sind schneller vorbei gegangen als erwartet und die zwei Mädels sind mir extrem ans Herz gewachsen. Am letzten Tag musste ich mich extrem zusammenreisen nicht gleich los zu weinen. Auch bei den Austauschschülern war die Stimmung gedrückt und fast jeder war extrem traurig. Nichts desto trotz mussten sie zum Stuttgarter Flughafen und wieder nach Hause der einzige Hoffnungsschimmer der mir bleibt ist der Rückaustausch nach meinen schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen. Bis dahin werde ich meine zwei Mädels vermissen.

 

 

 

 

Frage an euch: Habt ihr mal an einem Schüleraustausch teilgenommen oder habt ihr für Austauschschüler eine Patenschaft übernommen? Was für Erfahrungen und Erlebnisse hattet ihr? Lasst es mich wissen 😉

Eure Kaddy

 

 

 

 

weiterlesen

Alltägliches

Ich glaub ich werde mal Busfahrerin………. NICHT!!!

von am Oktober 17, 2011

Manchmal frage ich mich ob die Busfahrer die Fahrgäste extra aufregen oder einfach nur zu bescheuert sind um gescheit + nach Plan zu fahren. Ich fahre nun seit mehr als einem Jahr regelmäßig mit dem Bus morgens zur Schule und wieder nach Hause aber es tauchen immer wieder Aufreger auf. Okay, okay Busfahrer sind auch nur Menschen aber bitte, ihr fahrt nicht das erste Mal Bus und eure “Kunden” solltet ihr sicher und unbeschadet zu ihrem Ziel bringen, so sehe ich das jedenfalls oder habt ihr eine andere Meinung?

Der aktuellste Vorfall, welcher mich auch dazu gebracht hat diesen Eintrag zu verfassen ereignete sich diesen Morgen. Den Bus, für den ich mich entschied sollte laut Plan der VVS um 7.40 Uhr an meiner Haltestelle eintreffen und Richtung Böblingen Bahnhof fahren. So weit, so gut. Keine große Besonderheit. Doch der Montag sollte anscheinend für mich nicht so beginnen wie geplant.

Erst zur Bushaltestelle rennen und als ich pünktlich da war hieß es warten. Als ich den Bus vom weitem um 7.45Uhr sah dachte ich mir nur “okay, gab wohl etwas viel Verkehr oder einige Schwierigkeiten.Nicht so arg schlimm, werde ja noch rechtzeitig ankommen.” Aber als er dann  an der Kreuzung vor der Haltestelle abgebogen ist anstatt gerade aus weiter zu fahren hat sich ein ziemlich erstauntes “WTF?!?!?!” in meinen Gedanken breit gemacht. Die Krönung von dem ganzen war dann als der Bus an der kleinen Kreuzung nach der Bushaltestelle wieder zusehen war und er nach rechts abbog in die Richtung von der er kam. Die anderen, die mit mir an der Bushaltestelle standen waren genau wie ich total verdutzt und sauer. Die große Frage ist : Was zur Höller hat der gemacht? Denn da wo er abgebogen ist gibt es keine Haltestelle!

Zum Glück kam der um 7.50Uhr. Ganze 10 min zu spät und ich durch ihn zum Unterricht auch. Mein perfekter getimeter Plan wurde wegen dem Arsch kaputt gemacht und ich hab jetzt auch noch einen Tagebucheintrag und darf zusätzlich an einem Samstag Morgen zum Nachsitzen kommen da ich schöne 15min zu spät erschienen bin. Danke schön liebe RBS -.-

Hab natürlich eine Frage an euch, damit ihr schön aktiv sein könnt. Und zwar: Ist euch sowas oder ähnliches auch schon mal passiert? Oder fahrt ihr mit dem Auto zur Schule/ Arbeit?

Lasst mich es wissen, bin gespannt auf eure Kommentare.

Eure Kaddy

weiterlesen