Rezepte

Quarktaschen

Mai 9, 2012

Anlässlich meiner morgigen Abschlusspräsentation habe ich heute Nachmittag also vor ein paar Stunden Quarktaschen. Wieso ich die gebacken habe? Während dem Abschlussprojekt mussten wir in Gruppen bilden und etwas zum Thema “Der mobile Designschüler” gestalten und auch herstellen. Meine Gruppe hat eine äußerst coole und innovative Tasche hergestellt, welche wir “Quarktasche” genannt haben, weil wir während der Herstellung Quarktaschen gegessen haben. Morgen ist nun die Präsentation und jede Gruppe hat ihren eigenen Stand an der man die gefertigte Doku und das Produkt sehen kann und bei uns auch noch Quarktaschen essen kann. Netter Namensgack nicht? 😉

Für diejenigen die das Rezept wollen finden es jetzt hier (oder auf der Internetseite auf der ich es gefunden habe) und mit echtem selbst gemachten Bildern 🙂

Zutaten:

1 Pkt.Blätterteig (TK)

500 gQuark

100 gZucker

100 gMargarine

1 Ei(er)  (wobei ich es überlesen und keine rein gemacht habe.Schmecken trotzdem gut )

1 Pck.Vanillezucker

1 Pck.Pudding (Vanille)

Zubereitung:

Den Blätterteig auftauen und in Quadrate schneiden.

Die restlichen Zutaten zu einer glatten Quarkmasse verrühren.

Die Blätterteigquadrate an den Seiten etwas auseinander ziehen. Jeweils zwischen 2 bis 3 EL von der Quarkmasse in ein Quadrat geben und dann an den Spitzen des Teiges zusammendrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C goldgelb backen. Danach abkühlen und servieren.

Bei mir hat der oben genannte Teig für 2 1/2 Packungen Blätterteig gereicht. Allerdings war meine Grundfläche auch ungefähr nur 6x6cm groß und die Füllung war immer nur so ein Teelöffel voll. Ihr könnt natürlich mehr rein, aber ich wollte es schaffen, dass sie so schön klein und halbgeschlossen sind ohne auszulaufen. Es waren meine ersten Quarktaschen, die ich jemals in meinem Leben gebacken habe und so hatte ich natürlich keine Ahnung was ich anstellen sollte. Mir ist es nach vier Packungen dann endlich gelungen schöne und vor allem nach meiner Vorstellung hinzubekommen. Beim naschen merkt man dann auch, dass die Quarktaschen leicht süchtig machen und einfach nur geil sind. Also ran an den Ofen und die Zutaten und los geht’s ans backen.

Eure Kaddy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: