Bücher

Elizabeth Gilbert – Eat Pray Love

August 28, 2012

Nun ist es wieder so weit. Ich stelle euch ein neues Buch vor und zwar wie ihr schön am Titel erkennen könnt ist es Eat Pray Love von Elizabeth Gilbert welches 2006 erschien und zum Bestseller in Amerika wurde. Es verkaufte sich auch über sieben Millionen mal und wurde in über 30 Sprachen übersetzt.

Hatte es schon lange im Blick, dass ich es unbedingt lesen möchte und kaufte es schließlich auch am im Oktober 2011 (siehe hier) allerdings habe ich es erst die letzten Tage über gelesen und beendete es heute Morgen. Was ich schön an diesem Buch finde ist, dass trotz dem Titel (der eher Frauenmäßig klingt) für beide Geschlechter ist, da es weder kitschig noch zu oberflächlich und brutal geschrieben ist. Was zusätzlich noch interessant an diesem Buch ist, dass es nach einer wahren Geschichte ist und die Autorin selbst das Geschriebene erlebt hat und man auch die typischen nicht verstellten Erlebnisse und Eindrücke vermittelt bekommt. Es unterhält einfach einen durch die Erlebnisse aber ebenso bringt es einen zum nachdenken. Man fühlt sich wirklich als wäre man mit ihr auf dieser Reise. Außerdem lernt man auch etwas von den Kulturen und Gewohnheiten der drei Länder, die sie bereist. Für mich war es zudem auch noch erfrischend mal aus meiner Autoren Lesegewohnheit (Nicholas Sparks, Dan Brown) heraus gekommen bin (…naja bin auch zum Teil auch selbst Schuld, da ich ein Haufen Bücher die letzten drei – zwei Jahre gekauft habe und nun diese weg lesen muss ^^).

Inhalt:

Das Buch handelt von der dreißig jährigen Elizabeth auch Liz genannt, die nach einer für sie schmerzvollen und zudem auch noch langen Scheidung die Reise ihres Lebens macht. Sie beschließt nach Italien zu reisen und einige Zeit dort zu leben um die Dolce Vita kennenzulernen so wie auch zu lernen wie man sein Essen bzw. das Leben genießt (also der erste Teil vom Titel >> Eat << ). Nach Italien reist sie nach Indien um in einem Ashram (weitere Infos) zu leben um das Meditieren zu erlernen (also der zweite Teil vom Titel >> Pray << ). Das letzte Ort ihrer Reise ist Bali wo ist die Balance wieder in ihrem Leben und ihr Glück bzw. die Liebe wieder entdeckt (also der letzte Teil vom Titel >> Love << ). Während ihrer einjährigen Reise lernt sie verschiedene Menschen kennen und schließt schnell Bekanntschaften, die ihr teilweise helfen ihre Reise problemlos weiter zu führen. In Bali findet sie außerdem eine sehr gute Freundin, der sie aus Existenzängsten hilft. Es ist ein ehrlicher und bewegender Erfahrungsbericht auf der Suche nach dem Sinn der Lebens und dem Weg sich selbst wieder zu finden.

Klapptext:

Elizabeth ist Anfang dreissig und hat eine schmerzvolle Scheidung hinter sich. Sie steht vor dem Nichts und beschliesst, alles, was sie bisher hatte, in New York zurückzulassen und ein neues Leben zu beginnen. Sie verbringt vier Monate in Rom, lernt italienisch, geniesst das Leben und vor allem das gute Essen. Es folgen vier weitere Monate in einem indischen Ashram, wo sie sich in endlosen Meditationen übt. In Bali schliesslich erfährt sie die glückliche Balance zwischen innerem und äusserem Glück. Mit Selbstironie, Charme und Intelligenz erzählt die Autorin von ihrer Reise durch die Welt und zu sich selbst. Eine ehrliche und bewegende Selbsterfahrungsgeschichte für alle, die mutig Verantwortung für sich selbst übernehmen wollen.

Film:

Das Buch wurde 2010 verfilmt. Dort spielt Julia Roberts die Liz, James Franco den David, Richard Jenkins den Richard aus Texas und Javier Bardem den Liebhaber in Bali Felipe.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=YwIG_uTp3jM&feature=player_embedded]

Da ich mir vorgenommen habe den Film erst nach dem lesen des Buches anzuschauen kann ich euch leider nicht näheres über den Film sagen und ob da irgendwelche Sachen verschwiegen worden sind oder nicht. Ich persönlich freue mich allerdings darauf ihn anzuschauen, da mich das Buch schon so begeistert hat.

Eure Kaddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.