Bücher

Lea-Lina Oppermann – Was wir dachten, was wir taten

von am August 5, 2017

Rezensionsexemplar Banner

Als ich, durch Ankas Ankündigung vom Stuttgarter Bloggertreffen, zum ersten Mal etwas von dem Buch „Was wir dachten, was wir taten“ gehört habe wusste ich nicht so recht, was ich davon halten sollte. Lea-Lina Opermanns Debütroman handelt nämlich von einem Amoklauf in einer Schule, was nicht gerade ein leichtes Thema ist.

Wahrscheinlich war der letzte ausschlaggebende Grund für mich, das Buch zu lesen, dass ich selbst einmal miterlebt habe, was es bedeuten kann, wenn in der Schule ein Amokalarm ausgelöst wird. Damals, vor ungefähr 8 Jahren, wurde in allen Realschulen im Raum Stuttgart ein Amokalarm ausgelöst, eine der Schulen war auch meine damalige.
Letztendlich hatte meine Realschule damals Glück gehabt, dass es sie nicht die ausgewählte Schule war und es sich somit nur um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt hat – die in Winnenden dagegen hatte weniger Glück.

Trotz der Erfahrung von damals kann ich mir nicht annähernd vorstellen wie es für eine Klasse bzw. für die einzelnen Schüler ist einem Amokläufer gegenüberzustehen. Umso gespannter bin ich ob und wie es Lea-Lina schafft ihre Geschichte zu erzählen.

 


Lea-Lina Oppermann was wir dachten, was wir taten Rezension

 

 

Titel: Was wir dachten, was wir taten
Autor/in: Lea-Lina Oppermann
Seitenzahl: 180
Verlag: Beltz & Gelberg
Erschienen am: 17. Juli 2017
Preis: Paperback 12,95€
ISBN: 978-3-407-82298-7


 

weiterlesen