SuB-Sonntag #4

SuB Sonntag

Guten Abend ihr lieben,

es ist mal wieder Sonntag und das bedeutet es ist Zeit für einen neuen SuB-Sonntag Beitrag. Nach über 6h Zugfahrt, nach Hamburg, versuche ich total müde meinen Beitrag einiger Maßen zusammen zu bekommen und mit euch zu teilen.
Darum bitte ich um Nachsicht, wenn ich jetzt die anderen Teilnehmern des Tags heute nicht verlinke. Sobald ich ein kleinwenig Zeit habe hole ich es nach.

Falls ich einige von euch dazu bewegen konnte ebenfalls mitzumachen, dann hinterlasst doch bei mir oder Miri ein Kommentar, damit wir euch ebenfalls verlinken können.
In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim lesen und einen wundervollen Rest Sonntag.

 

Spielregeln
Jeden Sonntag veröffentlicht Miri von Bookwave Miri einen neuen Beitrag zum SuB – Sonntag mit einer Frage, die man dann selbst auf seinem Blog beantworten kann oder ihr kommentiert einfach den jeweiligen Beitrag.
Alle Fragen beziehen sich auf dem SuB, sprich der eigene Stapel ungelesener Bücher kommt hier einmal zu Wort.
Mitmachen kann jeder, der gerade Lust hat.
Mit einem Klick auf das Titelbild kommt ihr auf Miris Blog und könnt dort etwas rumstöbern.

weiterlesen

Lauren Rowe – The Club / Love

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor: Lauren Rowe
Titel: The Club – Love
Position: Dritter Teil einer Reihe
Seitenzahl: 364
Verlag: Piper
Kaufen: 12,99€ Paperback (hier)
ISBN: 978-3-492-06043-1

Bildquelle: Piper Verlag

Ich kann mich noch ganz genau an den Moment erinnern als ich „The Club-Match“ von Lauren Rowe gelesen habe, zum Ende gekommen bin und mich tierisch aufgeregt habe.
Weshalb?
Der zweite Teil der Reihe hat nämlich einen richtig gemeinen Cliffhanger am Schluss. Und ich meine einen richtig, richtig, richtig gemeinen!! Gerade als es total spannend geworden ist, hat das Buch einfach aufgehört und den Leser stand mit seiner Neugier und voller Spannung im Ungewissen was jetzt mit Sarah passiert. Ich selbst war für einen kurzen Augenblick ziemlich sprachlos aber dann auch irgendwie sauer, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Seit dem ersten August wurden diejenigen erlöst, welche sehnsüchtig auf eine Fortsetzung gewartet und das Warten kaum ausgehalten haben.

Meine Augen haben euch so richtig geleuchtet als ich das Paket in den Händen hatte, so sehr hab ich darauf gewartet. An dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön an den Piper Verlag, der mir das Buch zur Verfügung gestellt und mich somit vom Warten erlöst hat.

weiterlesen

SuB – Sonntag #3

SuB Sonntag

Nachdem es eine kleine Zwangspause in Sachen SuB-Sonntag Beiträge gab geht es nun seit letzten Sonntag munter weiter. Ich Seckel hab es natürlich total verpennt, dass die Miri ihre Beitragsrunde aus dem Sommerschlaf erweckt hat.
Aus diesem Grund kommt mein Beitrag an einem Mittwoch.
(Schande über mein Haupt und Augen zuheb)

Jeden Sonntag veröffentlicht Miri von Bookwave Miri einen neuen Beitrag zum SuB – Sonntag mit einer Frage, die man dann selbst auf seinem Blog beantworten kann oder ihr kommentiert einfach den jeweiligen Beitrag.
Alle Fragen beziehen sich auf dem SuB, sprich der eigene Stapel ungelesener Bücher kommt hier einmal zu Wort.
Mitmachen kann jeder, der gerade Lust hat.
Mit einem Klick auf das Titelbild kommt ihr auf Miris Blog und könnt dort etwas rumstöbern.

Aber nun lasst uns den verspäteten SuB-Sonntag beginnen und ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen des Beitrages und beantworten der Frage.

weiterlesen

Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr

 

 

 

 

 

 

Autor: Jojo Moyes
Titel: Ein ganzes halbes Jahr
Erscheinungsdatum: Januar 2012
Seitenzahl: 520
Verlag: Rowohlt Verlag
Kaufen: Taschenbuch 9,99 €  (hier)
ISBN: 978-3-499-26672-0

Bildquelle: Rowohlt Verlag

Kennt ihr das, wenn ihr längerer Zeit einem bestimmten Buch liebäugelt, euch es trotzdem nicht holt und es irgendwann als Verfilmung in die Kinos kommt? Genau das ich mir mit „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes passiert.

Seit gut 3 Jahren schaue ich es mir immer wieder an und lese den Klappentext. Immer wieder bin ich ganz kurz davor es mir zu holen doch etwas kommt immer dazwischen. Als dann vor einigen Monaten der Trailer für die Romanverfilmung in den Kinos lief hab ich mir nur „ohhh shit, das wolltest du doch immer lesen“ und „Mist, jetzt muss ich mich beeilen, weil ich das Buch vor dem Film lesen muss“ im Kopf. Aus dem Vorsatz, erst das Buch und dann der Film, ist nichts geworden stattdessen hatte ich erst einen tollen Mutter-Tochter Tag und als der Abspann lief hat es mich bereits unerträglich in den Fingern gejuckt und das Buch war bestellt.

Vor einigen Wochen habe ich es dann genommen und verschlungen… ehhhh, ich meine gelesen. Wobei verschlungen deutlich besser den Nagel auf den Kopf trifft. Dank meiner eher untollen Schreibflaute aber durchaus stärkeren Leseflaute stapeln sich bei mir die Bücher, welche auf ihre Rezension warten. Deshalb verzeiht mir, wenn erst jetzt mein Beitrag dazu kommt. Eines verrate ich euch aber schon mal vorab, die liebe Lou hat es mir einfach mit ihrer herzlichen Art (vor allem trifft Emilia Clarke den Charakter von Louise total und kommt auch so ziemlich sympathisch rüber) angetan.

 

weiterlesen

Projekt SuB Abbau [Beginn]

Des Öfteren habe ich auf verschiedenen Blogs ein SuB Abbau Projekt gesehen und bestaunt wie viele Bücher sich bei der ein oder anderen Person angesammelt haben. Mir hat es ziemlich oft die Sprache verschlagen, wenn es sogar über die 50er Marke ging und dann teilweise ein kompletter Schrank voll mit ungelesenen Büchern ist…wie schafft man nur sooooo viele Bücher ungelesen bei sich zu haben?

Nachdem ich selbst im Juni (Neuzugänge hier) und Juli (Neuzugänge hier) einen für mich sehr starken Zuwachs an Büchern hatte, meist um die 6 neuen Bücher, kann ich es so langsam nachvollziehen wie es passieren kann, dass man so viele ungelesene Bücher bei sich hat. Ich selbst halte meinen SuB, mit plus minus 20 Büchern, in einem Schrank und erlaube ihm aber maximal 2 Regale darin und die sind so langsam voll. Da also der SuB Platz ausgereizt ist und ich schon seit längerem vorhabe mich an der Frankfurter Buchmesse mit neuen Büchern einzudecken ist mein Ziel nun den SuB so weit es geht zu verringern.

weiterlesen

Neuzugänge im Juli

neu_juli

Mal wieder ist ein Monat zu Ende und der Neuzugang Beitrag steht vor der Türe. Der Juli war für mich persönlich ziemlich voll geplant und ist dadurch nur so gerast. Plötzlich war dann der Monat einfach so vorbei.

Das Highlight für meinen Juli war eindeutig das Zürich Fest mit seinen gigantischen Feuerwerken. Buchtechnisch war es „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jo-Jo Moyes. Dem ein oder anderen fällt bestimmt jetzt auf, dass es eines meiner Neuzugänge für den Monat ist. Nachdem ich zusammen mit meiner Mama den Kinofilm angeschaut habe hat es in meinen Fingern gejuckt das Buch zu lesen. Den letzten Anstoß hat mir dann die liebe Nadine von Wortkunstsalat (ihr findet sie hier) gegeben und das Buch hat den Weg in meine Hände gefunden. Die Rezension sollte in den kommenden Wochen aber eines kann ich euch verraten, ich bin verliebt in den Charakter von Lou! Leider gibt es momentan die Fortsetzung nur als gebundene Ausgabe, was ich ja generell bevorzuge aber da ich den ersten Teil als Taschenbuch bei mir habe muss es der zweite ebenfalls sein. Das bedeutet dann leider warten bis ich endlich etwas von meiner geliebten Louisa lesen kann.

Da im Juni (hier Neuzugänge Juni) und Juli so viele Bücher zu mir gekommen sind habe ich mir jetzt ein Kaufverbot, bis zur Frankfurter Buchmesse, erteilt. Dieses Jahr werde ich nämlich zum ersten Mal an der Messe sein (die Akkreditierung wurde erfolgreich bestätigt…yaaaay) und dort werde ich mich mit einigen Büchern eindecken, ich mein wer kann sich denn da nicht zurückhalten??
Bei dem Buchkaufverbot habe ich aber eine kleine Ausnahme drinnen und zwar der dritte Teil der „The Club“ Reihe von Lauren Rowe. Dieser erscheint heute, am 1. August, und ich will ihn unbedingt lesen, weil ich meine Neugier einfach nicht mehr zügeln kann. Der zweite Teil hatte am Ende einen echt fieser Cliffhanger.
Außerdem wurde Ende Juli eine Neuerscheinung nicht pünktlich geliefert (ärgert mich noch immer tierisch!!), weshalb sie dann in den August reinrutscht. Ansonsten hole ich mir aber kein Buch im August, oder ich versuche es zumindest.

Dieses Mal habe ich versucht die Bücher nach der Reihenfolge zu sortieren, in der sie zu mir gekommen sind bzw. ich sie gekauft habe. Außerdem kommt ihr durch einen Klick auf das Cover zum jeweiligen Verlag und könnt es euch dort näher anschauen bzw. kaufen. Die Bilder der Cover stammen auch von den jeweiligen Verlagen.

weiterlesen

Stephan Reich – Wenn’s brennt

 

 

 

 

 

 

 

Autor: Stephan Reich
Titel: Wenn’s brennt
Erscheinungsdatum: Februar 2016
Seitenzahl: 236
Verlag: DVA Verlag
Kaufen: Paperback 14,99€ (hier)
ISBN: 978-3-421-04698-7

Bildquelle: Random House Webseite

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern als die Leserunde zu „Wenn’s brennt“ von Stephan Reich auf Lovelybooks angekündigt worden ist. Die Anzahl an verfügbaren Exemplaren war wie immer nicht sonderlich hoch aber dennoch habe ich mein Glück versucht und mich beworben. Leider hat es mit der Leserunde nicht geklappt.
Vor einigen Wochen hat das Buch, über das Bloggerportal, dennoch den Weg zu mir gefunden und irgendwie hat es mich gefreut.

Die meisten Bücher, die im Internet meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen schaffen das nur durch einen interessanten oder ansprechenden Einband. Komischerweise war das hier nicht der Fall. Der Klappentext war für mich der Ausschlaggebende Punkt.
Es wurde damit geworben, dass es sich um eine besondere Freundschaft handelt, die zu zerbrechen droht. Die meisten, mich mit eingeschlossen, kennen wahrscheinlich diese Frage(n) „Was passiert mit der Freundschaft nachdem man seinen Abschluss gemacht hat und alle in verschiedene Richtungen gehen? Wird sie bestehen?“.

Meine Neugier war geweckt, ich wollte wissen ob Finn und Erik es schaffen trotz getrennter Wege ihre Freundschaft aufrecht zu erhalten und wie es ihnen dabei ergeht.

 

weiterlesen