Blog | Bücher | Unterwegs

Frankfurter Buchmesse 2017: Termine und Veranstaltungen

von am Oktober 10, 2017
Frankfurter Buchmesse 2017 FBM17

Alle Jahre wieder kommt … die Frankfurter Buchmesse … wieder.

Endlich ist es wieder so weit, wir haben wieder den goldenen Oktober, der gleichzeitig für mich ein Monat voller Bücher ist. Das tollste für mich am Oktober ist, neben den zahlreichen Neuerscheinungen, die Frankfurter Buchmesse. Eine wunderbare Messe für alle Bücherwürmer und die, die es noch werden wollen.

Dieses Jahr bin ich wieder an allen Messetagen vor Ort und bin jetzt schon so richtig gespannt darauf, was mich dieses Jahr erwarten wird. Ganz besonders freue ich mich einige liebgewonnenen Bücher-Menschen wiederzusehen.
Um nicht völlig planlos durch die Messehallen umherzuirren, habe ich mir einige Veranstaltungen herausgepickt, die interessant klingen und wo ich gerne mal vorbeischauen würde.

Welche Veranstaltungen (und auch andere Termine) es geworden sind findet ihr hier. Solltet ihr den ein oder anderen heißen Veranstaltungstipp haben könnt ihr diesen mir noch gerne zuflüstern.
Falls ich mich auf eine Kaffee, Tee oder sonstiges treffen möchtet könnt ihr mir gerne schreiben 🙂

 

weiterlesen

Fotografie | Reisen

Abenteuer Singapur: Hinfahrt + 1.Tag

von am Juli 14, 2012

Der große Tag. Heute bzw. gestern (also am 13.7.12) ging es nach Singapur für mich. Ist ja für mich im Moment der 14.7.12 und kurz vor 12 Uhr abends.

 

Begonnen hat die Reise am 13.7.12 um 17.51 Uhr am Stuttgarter Hauptbahnhof. Bevor es allerdings zum fliegen kam musste ich (eher wir, da ich mit 5 weiteren aus der Schule und 2 Lehrerinnen hin bin) mit dem ICE nach Frankfurt fahren. Dort mussten wir erst mal elend lange laufen bis wir zu dem speziellen Bus kamen, der uns zum Terminal 2 fuhr. Anschließend kam das normale Prozedere wie Einchecken,zum Boarding Eingang laufen, warten bis endlich Boarding Time ist, ins Flugzeug latschen sobald die Sitzreihe aufgerufen wurde (da der Flieger echt mega groß ist) und dann endlich sich hin hocken. Als dann endlich alle Leute drin waren ging es gegen 22.30 Uhr los mit fliegen 🙂

 

Der Flug war recht abwechslungsreich oder besser gesagt nicht monoton. Leider saß ich mit 3 weiteren, aus der Gruppe, direkt in der Mitte und recht weit hinten, so konnten wir absolut nichts von der Außenwelt sehen. Nach ungefähr 2-3 Stunden bekamen wir unsere „Nachtmahlzeit“. Zu essen bekam man einen Kirschtomaten-Möhren-Paprikasalat, eine (richtig göttliche) Maracujamousse mit Weißschokoladenraspeln und man konnte zwischen Hähnchen- und Gemüßeroulade an einer Pilzrahmsauce mit gerösteten Frühkartoffeln oder geröstete Schweinelende mit Backpflaumen, hausgemachtem Jus (keine Ahnung was das ist), Butterspätzle und Gemüse der Saison wählen. Ich entschied mich für das Zweite. War auch mega yummi für Flugzeug essen. Das süße war dieses Mini Format (bei dem man sich an der menge getäuscht hat), welches einen sehr gestopft hat.

Zum Frühstück (ca 1-2Stunden vor Landung) bekam man einen Orangensaft, ein Croissant, einen Fruchtsalat der Saison (wobei es sich hier um ein paar Scheibchen Orange, Grapefruit und noch irgend einer Melonenfrucht handelte), einem Fruchtjoghurt und wieder ein Wahlmenü das eine war Aufschnitt- und Käseteller- Auswahl an Schinken, Salami und Käse oder einem Omlette mit Bauchspeck (was irgendwie letztendlich ein kleines Weißwürstchen war) und Porree, einer Grilltomate und Spinat.

Während dem Flug hat es öfters sehr gerüttelt, was mega beschissen für mich war, da es sich absolut angefühlt hat wie in einer Achterbahn. Der deutliche unterschied hierbei ist, das es nicht gesichert ist wie in einer Achterbahn sonder frei in der Luft. Schreeeeecklich. Es gab mehrere Male eine Sturmwarnung und die Bitte sich anzuschnallen, dann heftige rucker und danach war es wieder ruhig.

Geflogen sind wir mit Quantas, einer australischen Airline. Das süße an ihnen war, jeder hat zu beginn eine Decke, Kopfhörer, ein kleines Goodiebag bekommen mit Zahnbürste + Zahnpaste + Augenbinde zum schlafen bekommen. Außerdem wurde während dem Flug noch ein Refresh Beutel verschenkt in dem ein Fläschchen Wasser, Toblerone, getrocknete Früchte, Minzmentos, kabber Brezeln/Gebäck drin waren. Voll süß irgendwie 🙂

Überlebt haben den Flug zum Glück alle 😉

Nach der Ankunft hieß es erst Mal Koffer holen in dem riiiiiiiiesigen Flughafen, einen Immigrations-/ Besucherzettel ausgefüllt und dann checken lassen samt Pass. Ein paar Hundert Meter weiter standen sie am Ausgang. Lynn und Michelle (die zwei Austauschschülerinnen von damals) und 2 Vertreter der Partnerschaftsschule begrüßten uns herzlich, halfen vielen beim umtauschen der Euros in SGD und brachten uns mit ihrem Bus vom Flughafen zum Hotel.

Das Wetter bzw. die Temperatur Singapurs ist genau wie für mich gemacht. Für die Schweizer unter euch oder genau gesagt die Zürcher (und Umgebung), es ist genau so wie in dieser Masoalah Halle (keine Ahnung wie man das schreibt aber die im Zürcher Zoo).

Nach dem Einchecken im Hotel, gab es eine Besprechung mit den Vertretern von der Partnerschule, eine Stadtführung und ein großes Essen ganz im asiatischen und singapurischem Stil (war bei manche Dingen echt gewöhnungsbedürftig, da beim Fisch z.B ALLES noch dran war einfach nur gekocht glaub).

Das war er, die Hinfahrt und etwas vom ersten Tag in Singapur 🙂

 

Eure Kaddy

weiterlesen