Fotografie

Ich hab den Knall

von am Juni 5, 2015

Heute war die Beförderungsfeier von meinem Freund, im Militär und die Angehörigen durften an der Feier teilnehmen. Natürlich waren meine Kamera und ich mit dabei und haben gaaaaaaanz viele Fotos von meinem Schatz gemacht. Nicht immer bekommt man dazu die Möglichkeit. Beim Durchschauen meiner gemachten Aufnahmen habe ich DAS Foto der Fotos gefunden! Den Knall. Den Knall?? Zu ehren der Beförderten wurden am Ende der Zeremonie 7 Kanonenschüsse abgefeuert. Beim ersten Knall habe ich mich voll erschrocken von der Druckwelle. Bei den nächsten  wollte ich sie auf einem Bild festhalten. Bei nahezu dem letzten Bild habe ich es geschafft. Der Knall ist auf dem Bild und freue mich sehr.

_MG_3695

 

Eure Kaddy

weiterlesen

Fotografie | Unterwegs

Kunterbuntes Treiben in Bern

von am Mai 11, 2015

01

Bis vor einigen Wochen war in Bern eine Menge los, denn auf dem Expo Gelände fand die BEA statt. Vom 24.04 bis zum 03.05.2015, also genau eine Woche, fand dieses kunterbunte Treiben statt und löste sogar teilweise ein totales (Auto-) Chaos aus. Vergangenes Wochenende gehörte ich, zum ersten Mal, auch zu den Besuchern dieser Messe und bin ehrlich gesagt begeistert abgereist.

Da mein Freund mir nicht all zu viel über die BEA erzählt hat, sondern nur meinte dass ich mich überraschen lassen soll, hatte ich ziemlich viel Fragen im Kopf. Meine größte und ungeklärte Frage war: Was ist die BEA und was erwartet mich dort? Einige unter euch, die diese Messe ebenfalls nicht kennen, haben bestimmt die selbe Frage im Kopf. Die BEA ist eine Schweizer Messe für Gewerbe, Landwirtschaft und Industrie, welche jedes Jahr im Frühling in der Stadt Bern stattfindet. Mit anderen Worten, man findet dort alles mögliche. Da sich die Messe nicht auf ein spezielles Thema konzentriert ist sie im wahrsten Sinne des Wortes kunterbunt. Mal ganz ehrlich unter uns, am Anfang hat mich die Messe ziemlich verwirrt da ich nicht wusste was mich erwarten wird und was das genau für eine Messe ist.

weiterlesen

Alltägliches | Fotografie

Meine erste Louis Vuitton

von am März 17, 2015

IMG_3346

Vor zwei Wochen ist mein größter Wunsch in Erfüllung gegangen. Mir gehört eine Tasche von Louis Vuitton. Es ist schon sehr lange her als ich mich zum ersten Mal in die Taschen von Louis Vuitton verliebt habe. Doch das nötige Geld zum Kaufen einer solchen Tasche hatte ich nie. Anlässlich meines 21. Geburtstages hat mein Freund mir nun meinen größten Wunsch erfüllt und mir eine Tasche geschenkt.

weiterlesen

Fotografie | Haul

Richtig dufte

von am Februar 1, 2014

IMG_0780

Heute war ich so ein wenig shoppen in der Stadt. Klar, der Monatslohn ist da und Frau muss es ja gleich ausgeben ^^ …aber Spaß bei Seite. Eigentlich war ich auf Radhosen Kaufmission (für meinen Spinning Kurs, den ich regelmäßig mitmachen möchte, damit mein Poppes nicht immer so schmerzt). Nachdem ich die Radhose hatte bin ich noch bisschen bummeln gegangen und im Karstadt in der Dekoration Abteilung hängen geblieben. Um es genau zu sagen war es der Bereich mit den Duftkerzen am Yankee Candle Stand.

weiterlesen

Fotografie | Reisen

Abenteuer Singapur: 10.Tag

von am August 7, 2012

Reisetagebuch Singapur 10.Tag

Ab heute sind es nur noch wenige Tage hier in Singapur. Leider. Finde es hier vom Klima her einfach nur geil. Es ist jeden Tag warm egal ob sonnig oder nicht. Perfekt für mich :)

Der Tag bestand heute zum größten Teil nur aus Schule. Da wir ja durch einen Schüleraustausch hier in Singapur sind „müssen“ oder besser gesagt wäre es nett, wenn wir auch so in die Schule gehen. Finde es allerdings auch noch interessant mal andere Schulen zu sehen außer die in Deutschland oder in meinem Fall auch noch in Polen (weil ich da früher jeden Sommer war. Also in Polen und da in dem Dörfchen sieht man die Schule voll gut). Finde das College hier in Singapur einfach nur toll. Aber das habt ihr ja in den Beiträgen zuvor bestimmt herausgelesen ;)

Jedenfalls haben wir den ganzen Vormittag damit verbracht an unserem Projekt, der kulturbeeinflussten Lampen. Bei meiner Gruppe gab es ein Problem beim zusammenkleben der Strohhalme, da der Superglue alias Sekundenkleber nicht so ein Sekundenkleber ist wie hier in Deutschland. Man konnte die Teile zusammendrücken und warten so viel man wollte aber nichts passierte. Es hielt nichts und der Kleber ist zu nichts zu gebrauchen…naja, die Finger hat er geschafft leicht zusammenzukleben. Dank unserem betreuenden Lehrer aus Singapur (Mr. Kelvin) hatten wir nach einiger Zeit Industriekleber von der Schule und das hat alles bombenmäßig und super geklebt. Haben es auch dann geschafft unsere Lampe fertig zu stellen.

Am Nachmittag hieß es dann warten und in der Schule am PC oder besser gesagt im Internet ab zu hängen. War schön mal länger im Internet sein zu können aber das hat kaum was gebracht, da die meisten in Deutschland entweder am schlafen waren oder auf dem Weg zur Arbeit. Man konnte das sehr schön in Facebook sehen und ein wenig in Twitter ^^

Um 18.30 Uhr wurden wir alle von einem Bus, den die Schule organisiert hat, abgeholt und sind dann mit der einen ehemaligen Singapur Austauschschülerin in den singapurischen Zoo gegangen. Allerdings nicht zu dem „normalen“ sonder zur Night Safari // Nacht Safari. Bin mit den zweien aus der Gruppe „umsonst“ bzw. mit der iVENTURE CARD reingekommen. War echt gigantisch. Es ist viel mehr als nur ein Zoo bei Nacht. Man kann dort auf so genannten Walking Trails (also Laufstrecken) laufen und so manche Tiere anschauen die man auf der Bustour (die in dem Ticket inbegriffen ist) nicht sieht. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl und einmaliges Erlebnis die Laufstrecken zu durchqueren. Hat auch so einen leichten Hauch von einem Horrorfilm. Man läuft da die Pfade und weis genau, dass um einem herum überall Tiere sind. Es sind einige Fledermäuse sogar über einem wie aus dem nichts geflogen. Echt erschreckend manchmal. Die Night Safari bietet zusätzlich zu der Besichtigung noch Shows an. Haben es geschafft weit vorn bei der Creatures of the Night zu sitzen. Atemberaubend. Und für jeden Besucher/ Tourist in Singapur zu empfehlen.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=LSbnECOt5WA]

 

Eure Kaddy

weiterlesen

Fotografie | Reisen

Abenteuer Singapur: 9.Tag

von am Juli 30, 2012

Reisetagebuch Singapur 9.Tag

Heute am Sonntag hatten wir unseren Free & Easy Tag. Wir konnten daher machen was wir wollten. Also entweder im Hotel chillen, shoppen gehen oder Sightseeingtours machen.

Habe mit zweien aus der gesamten Gruppe den Tag verbracht. Wollten aus den drei Möglichkeiten alle machen aber in einem guten und für uns angenehmen Mix. Sind daher schon morgens um 9 Uhr losgezogen und unser Plan war es erstmals shoppen und wichtige Einkäufe wie z.B. Souvenirs zu tätigen. Sind daher als aller erstes in die Orchad Road gegangen. Was wir jedoch nicht wussten ist, dass die Einkaufsläden erst um 10 Uhr hier öffnen und wir schon um 9.15 Uhr da waren. Es hieß dann vor dem Topshop auf der Bank warten bis die Läden hier aufmachen. Eins kann ich euch sagen. Es war extrem langweilig. Als der Topshop geöffnet hatte sind wir rein und haben uns sofort auf das kostenlose W-LAN gestürzt… haha.

Nach dem Topshop sind wir noch kurz in das Visitor Center gegangen und haben uns so eine Touristen Attraktion Package (iVENTURE CARD) gekauft. Haben uns für das 3er Package für 69 SGD entschieden. Hier haben wir 3 Tickets und können uns von den gegebenen Attraktionen 3 aussuchen, die wir machen wollen. Dabei können wir je nach Wahl der Attraktion vom Originalpreis bis zu 40% vom Originalpreis sparen. Eine gute Sache also, die wir glücklicherweise auf einem Flyer gefunden haben :) Für die unter euch, die in nächster Zeit (oder auch überhaupt) planen nach Singapur zu gehen und sie Stadt zu sehen dann schaut doch mal bei www.seesingaporepass.com vorbei und informiert euch. Ich kann dieses Sparpacket echt jedem ans Herz legen, da man viel sieht und weniger zahlt als manch andere.

Sind dann noch in eine (von den vielen) Shopping Mals gegangen, haben versucht die ganzen 6 Stockwerke durch zu gehen und zu schauen und sind danach noch lecker Pizza Essen gegangen.

Anschließend sind mir mit der MRT zum Singapur Flyer gefahren und sind dann hoch auf die Attraktion. Die gesamte Rundfahrt in so einer Gondel hat um die 30 min gedauert und die Gondeln an sich sind auch nicht all zu schnell gefahren. Somit hatte man genügend Zeit um Fotos zu machen oder um den Ausblick zu genießen.

Vor unserer Gondel war eine, die extra für ein Hochzeitspaar dekoriert war. Was wir später herausfanden war, dass man sich diese spezielle Hochzeitsgondel mieten kann. An sich eine nette Idee aber die Gondeln sind in meinen Augen jetzt nichts so das Richtige, wenn man noch die Hochzeitsleute hat. Finde eher, dass es eine Touristen Attraktion bleiben sollte.

Nach dem Flyer bin ich mit einer aus der Gruppe noch etwas auf der Formel 1 Strecke bis hinten zu den Boxen gelaufen und haben uns das ganze mal so vor Ort angeschaut. War recht cool und ich könnte wetten, dass jetzt voll viele Jungs mit uns getauscht hätten …höhö :D

Erneut ist ein Tag hier in Singapur verstrichen und es werden immer weniger bis es nach Hause geht und somit auch zu Ende ist.

 

 

Eure Kaddy

weiterlesen

Fotografie | Reisen

Abenteuer Singapur: 8.Tag

von am Juli 24, 2012

Reisetagebuch Singapur 8.Tag

Das zweite Wochenende (mit Ankunftswochenende) hat heute bei mir in Singapur begonnen. Aber was macht man an einem Schüleraustausch am Wochenende? Riiiiiiichtig, sightseeing. ABER das Problem hier ist, dass die ganzen Einheimischen (und das sind nicht gerade wenige) an den Wochenenden die ganzen Touristen Attraktionen auch anstürmen.

Zu Beginn des Tages steht allerdings auch ein Frühstück an. Dies haben wir bei den Eltern von einer damaligen singapurischen Austauschschülerin gegessen. War wenn man es so betrachtet ein spätes Frühstück und vom Essen her auch keines (also für uns Europäer). Habe so ein Nudelding mit gemischten Fleischstückchen, so knusper Stücken, asiatische Eier und Sprossen in einer braunen, zähflüssigen Soße/ Flüssigkeit. War irgendwie eher ein Mittagessen aber hier in Singapur verdrücken die so etwas zum Frühstück. Ganz komisch.

Nach dem Frühstück waren wir noch kurz auf einem Tages Markt dort in der Nähe und haben bisschen Süßes gekauft und uns umgeschaut. War recht ähnlich wie der deutsche Wochenmarkt nur mehr fischig und bisschen komisch gerochen hat es dort auch.

 

Unser Ziel war allerdings nun „Gardens by the bay“ wo wir uns mit dem Fotografie Lehrer und einigen singapurischen Schülern trafen. Dort haben wir die Attraktion angeschaut und konnten gleichzeitig uns auch Tipps zum Thema Fotografie beim Lehrer holen. War wunderschön dort und auch richtig sonnig. Haben auch da den Skywalk für 5 SGD (Singapur Dollar) gemacht.

 


Danach hatten wir bis um 19.30 Uhr Zeit um selbstständig Attraktionen anzuschauen oder shoppen zu gehen. Ganz einfach gesagt, Freizeit :) Bin mit „meiner Gruppe“ (also den zweien von uns mit denen ich mich sehr gut verstehe und immer bzw. am häufigsten hier Dinge unternommen habe) wieder zurück gelaufen, um das „Hotel Schiff“ (Marina Bay Sands), runter und dann hoch in den 56 Stockwerk auf die Aussichtsplattform gefahren. Hat „nur“ 20 SGD gekostet und war meiner Meinung nach echt gut vom Preis her für diese atemberaubende Aussicht und einmaligem Erlebnis. Habe dort oben eine Menge Fotos gemacht und es wird dann zu Hause in Deutschland ein Spaß diese entwickeln zu lassen.

Am Abend haben wir uns an dem Wasser bei der Shopping Mal in der Nähe von der Promenade getroffen und das Feuerwerk angeschaut. Dieses war die Probe für das „richtige Feuerwerk“ am Nationalfeiertag von Singapur. Bin echt froh, dass wir dieses Vorfeuerwerk sehen konnten, da es echt gewaltig und einfach und wunderschön war. Es ist gigantischer und eindrucksvoller als zu Silvester (was man ja so bei sich und im Fernseher sieht). Für die Singapurer ist halt der „Geburtstag“ Singapurs am wichtigsten möglich eindrucksvoll zu feiern. Aber hey, es sieht einfach nur atemberaubend schön aus.

So langsam beginnt der Countdown für die Rückreise, denn es sind nur noch 6 zum greifen nahe Tage bis es wieder an den Flughafen geht. Und ich wieder ins Land zurückkehre.

Eure Kaddy

weiterlesen