Bücher

E.L James – Fifty Shades Darker / Gefährliche Liebe

August 24, 2013

Nach dem ersten Band (Fifty Shades of Grey) war ich vollkommen heiß auf den zweiten. Eigentlich wollte ich diesen Gegen Ende des Monats holen, da ich dann mein Lehrlingsgehalt bekomme…Pustekuchen. Ich konnte es kaum erwarten also kratzte ich mein letztes Geld zusammen und hab den zweiten Band dann auch sofort beim meinem Bücherparadies, dem Hugendubel in Stuttgart, gekauft. Es dauerte keine 10min nach dem Kauf bis ich das Buch voller Begierde in der Bahn aus der Folie befreit habe und endlich darin lesen konnte. Ihr merkt hier, dass das Buch einen, oder besser gesagt mich total süchtig gemacht hat. Nun ist auch der zweite Band zu Ende, schnell mache ich mich an diese Rezension (denn vorher weigere ich mich weiter zu lesen, ist irgendwie schon so eine Art Ritual geworden) und danach geht es mit dem dritten und letzten Band weiter. Freue mich schon irgendwie…

Inhalt

Nachdem Ana einen kleinen Vorgeschmack auf Christians Vorliebe in Sachen Sex bekommen hat, hat sie sich entschieden. Sie hat sich gegen Christian entschieden. Nach einer heftigen Runde in seinem Spielzimmer, oder auch wie von Ana die Kammer der Qualen genannt, ergreift sie die Flucht. Sie schottet sich vollkommen von ihm ab, oder versucht es besser gesagt denn Christian lässt nicht locker und versucht immer wieder Anastasia dazu zu überreden sich mit ihm zu treffen. Sie willigt ein und erliegt wieder einmal seiner Magie, die sie wie schon davor in den Bann zieht.

Beide haben wieder eine Affäre miteinander, die sich langsam in eine andere Richtung entwickelt, denn Christian hat sich deutlich seit der Trennung geändert. Ana, hat ihren ersten Job in dem sie einige Hürden überwinden muss aber auch mit Christians Vergangenheit wird sie konfrontiert. Mehrere Gefahren lauern und haben es anscheinend auf die beiden abgesehen, doch schaffen es die beiden diese Hürden zu überwinden? Kann sich Christian wirklich so ändern und bleiben wie Ana ihn am liebsten hätte? Kommt Anastasia mit Christians Vergangenheit nun klar?

Beurteilung

Der zweite Band von der Fifty Shades Reihe ist wie der erste großartig geworden und ich hatte ziemliches vergnügen ihn zu lesen. Der ich-schalte-die-Welt-um-mich-herum-ab Effekt hat sich auch hier wieder bemerkbar gemacht. Echt unglaublich wie es das Buch schafft zu fesseln. Man schlägt es auf. Liest den ersten Satz. Zack, ist man wieder mitten in der Geschichte drinnen. Kein langes “einlesen” nachdem man aufgehört hat. Bei mir war das Buch mit dem Bahnfahren eine gefährliche Kombination (wie auch schon beim ersten Band), denn ich habe die Welt so um mich herum vergessen, dass ich immer knapp dran war meine Haltestelle zu verpassen und öfters im letzten Moment gerade noch so raus rennen konnte.

Fifty Shades Darker, so heiß ja der zweite Band (was ich erst beim Kauf des dritten gepeilt habe, dass nicht alle drei Fifty Shades of Grey heißen sondern nur der erste), war vom Inhalt, der Schreibweise und den Charakteren im Prinzip wie der erste (vom Grundgerüst her) dennoch merkt man einen deutlichen Unterschied. Während es im ersten Band so richtig hart zur Sache geht merkt man den Bruch zwischen Ana und Christian (vom Ende des ersten Bandes und Anfang des zweiten) sehr. Der Bruch verändert Christian deutlich und auch den Sex (weshalb glaub die meisten das Buch lesen ^^). Man lernt ihn viel mehr als Charakter kennen und entdeckt zusammen mit Ana seine vielen Facetten und nicht nur die Dom und CEO Seite, wie beim ersten Band. Der Sex verwandelt sich von heißen SM Spielchen zu Blümchensex, der aber versucht nicht so langweilig zu sein. Nähert man sich dem Ende so wird der Sex immer…ähhh spannender? Die Autorin zieht da deutlich an Tempo an und versucht die alten Muster von Christians Sex mit seinem neuen Ego zu verschmelzen, was ihr gut gelingt. Misstrauisch ist man ja da allerdings wie Ana und kann es kaum glauben, dass der einstige Kontrollfreak und Dom versucht mit Anastasia eine Beziehung aufzubauen. Das ist auch meiner Meinung nach der Kern der Geschichte im zweiten Band.

Wie den vorherigen Band kann ich den zweiten euch einfach nur ans Herz legen. Einfach nur geil das Buch 🙂

Eure Kaddy
 
 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: