Bücher

Nicholas Sparks – Weit wie das Meer

August 22, 2012

Wie das letzte kommt auch dieses Mal ein Buch von Nicholas Sparks zu meiner Buch Review Liste hinzu. Habe das Buch in meiner Stadt in einer Flohmarktscheune gefunden und schon bestimmt 2 oder 3 Mal versucht es zu lesen aber irgendwie schien es nie in den Moment zu passen. Nun habe ich es allerdings geschafft. Bin sogar, nach der langen Lesepause, recht zügig damit fertig geworden. Man kann den Sommerferien danken ^^ Naja, groß darüber muss ich nicht viel sagen. Ihr wisst ja, dass der Herr Sparks mein Lieblingsautor ist und ich bisher jedes Werk genial fand. Ich weis nicht wie er es schafft aber er berührt mich jedes Mal und kann mir sogar ein paar Tränen entlocken. Ich tippe euch mal den Klapptext ab, da ich der Meinung bin dass dieser alles sehr gut auf den Punkt bringt und ich es nicht besser ausdrücken könnte ohne zu viel von der Geschichte zu verraten.

Klapptext:

Es begann alles damit, dass Theresa Osborne, Jurnalistin einer Bostoner Zeitung, eines Tages am Strand von Cape Cod eine Flaschenpost fand. Es war ein Liebesbrief voll verzweifelter Sehnsucht, der nur drei Wochen vorher ins Meer geworfen worden war. Dieser Brief rührt Theresa zutiefst, und sie beschließt, ihn in ihrer Kolumne zu veröffentlichen. Die Resonanz der Leser auf diesen Brief ist überwältigend. Und: Theresa erfährt von weiteren Briefen desselben Autors, Garrett Blake. Ihre Neugier, herauszufinden, wer dieser Mann ist und welches Schicksal sich hinter seinen sehnsüchtig-leidenschaftlichen Briefen verbirgt, bewegt sie dazu nach Wilmington in North Carolina zu fliegen, wo Garrett eine Tauchschule hat.

Die Begegnung der beiden erweist sich als schicksalhaft. Garrett leidet noch immer unter dem Verlust seiner geliebten Frau Catherine, und Theresa ist die erste Frau seit Jahren, die wieder etwas in ihm zum Klingen bringt, das er für tot glaubte. Und so bahnt sich zwischen ihm und Theresa, die seit ihrer Scheidung vor drei Jahren einsam und unglücklich ist, eine von Zärtlichkeit und Leidenschaft geprägte Beziehung an. Es ist ein unerwartetes Glück, das sie erleben, aber es ist von Anfang an gefährdet…

Film:

Der Roman ist das aller erste Sparks Buch, welches verfilmt wurde. Vielen müsste es unter dem Titel “Message in a Bottle” bekannt sein. Darin spielt Kevin Costner Garrett, Robin Wright ist Theresa und Paul Newman ist Garrett’s Vater.

Den Film habe ich bisher noch nicht angeschaut aber schon allein am Trailer oder der Beschreibung in Wikipedia (siehe hier) weis ich jetzt schon, dass der Film recht stark vom Buch für mich abweichen. Klar es sind nur kleine Details und es ist schwer das gesamte ttBuch so wie es gedruckt wurde als Film zu drehen aber mich wird es wahrscheinlich stark stören. Bin daher auch froh, dass ich erst das Buch gelesen habe und so die Original Geschichte mit ihren Details kenne.

Eure Kaddy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: