Bücher

C.S. Lewis – Die Chroniken von Narnia // Der König von Narnia

Juli 17, 2014

Inhalt

Lange ist es her seit dem Narnia gegründet und die beiden Freunde Digory und Polly ihr Abenteuer in Narnia erlebten. Zwar scheint die Welt Narnia fast vollkommen vergessen zu sein doch dann finden wieder Kinder ihren Weg in diese völlig andere Welt und erleben ihr eigenes, einzigartiges Abenteuer.

Während des Krieges in Großbritannien müssen viele Familien sich trennen, vor allem die Kinder werden zu anderen Familien, alleinstehenden Familien oder Bauern auf dem Land geschickt damit diese in Sicherheit vor dem Krieg sind. So kommen auch die Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy zu einem dieser Häuser auf dem Land, welche die Kinder in Sicherheit bringen sollen. Das Haus in dem sie Untergebracht werden gehört einem älteren Professor und gleicht mit seinen seltenen Stücken nahezu einem Museum. Nichts anfassen ist hier die Devise und dementsprechend langweilen sich die vier Geschwister sehr als sie durch einen regnerischen Tag in dem großen Gebäude gefangen sind und nicht wie sonst draußen im Garten spielen können. Schnell beschließen sie miteinander verstecken zu spielen. Die kleine Lucy findet sich, während der Such nach einem geeigneten Versteck, in einem leeren Raum wieder. Ganz so leer war der Raum natürlich nicht, denn dort stand noch ein Schrank mit einigen Mänteln. Das perfekte Versteck für Lucy. Als sie mit rückwärts durch den Schrank an das Ende laufen möchte passiert etwas Unfassbares. Sie findet sich zwischen Bäumen im Schnee wieder.

Ein weiteres, neues Abenteuer rund um die magische Welt Narnia beginnt. Die böse Hexe vom ersten Teil begegnet einem wieder und als sie von den Kindern in Narnia erfährt hat sie es auf einmal auf die vier Geschwister abgesehen. Auf die vier kommen schwere Zeiten zu, denn zum einen müssen sie sich in der völlig fremden Welt zurechtfinden und zum anderen lauern überall Gefahren. Des Weiteren müssen die Geschwister auch irgendwie wieder nach Hause zurück finden und vor allem am Leben bleiben.

 

Beurteilung

Eine reine Beurteilung nur über das Buch zu schreiben, wenn man den Film zu erst gesehen hat und von ihm regelrecht verzaubert wurde, ist schwer. Mich selbst daran zu hindern auch was über den Film zu schreiben oder sogar ihn mit dem Buch zu vergleichen ist schwer, dennoch versuche ich es zum gefühlten hundertsten Mal.

Der König von Narnia ist das zweite Buch (von der Lesereihenfolge aus gesehen und nicht nach Erscheinungsdatum) über Narnia und war wie das vorherige recht kurz aber dennoch zeitintensiv. Man konnte sich gut in die Welt rund um Narnia hinein versetzen. Ich als junge Erwachsene bin von der Geschichte verzaubert, naja…um ehrlich zu sein war ich das auch davor schon mit den neueren Verfilmungen. Vergleiche ich meine Erinnerung von der Verfilmung mit dem Buch so kann ich sagen, dass der Film so ziemlich nah am Buch orientiert gedreht wurde. Die Geschichte war wie die erste voller Fantasie aber man hat dennoch die Realität nicht aus den Augen verloren. Große Spannung gibt es hier allerdings nicht. Zwar sind einige spannende Momente da aber diese verpuffen auch gleich wieder, was allerdings nicht so schlimm ist da das Buch in erster Linie für Kinder und Jugendliche ist (so glaube ich das jedenfalls).

In dem zweiten Buch zeigt sich das Land Narnia von einer anderen Seite und obwohl es komplett neue Figuren sind (zumindest die Menschen) hat man eine Verbindung zum vorherigen Buch. Diese kleine Verbindung finde ich bei Reihen ziemlich wichtig, da man sonst als Leser das Gefühl hat dass aus einer Laune des Autors ein weiterer Teil entstanden ist den man theoretisch hätte sein lassen können.

Ich glaube man kann in jedem Alter ein Buch über Narnia lesen so lange man nicht die größten Erwartungen hat. Zwar ist keine so große Spannung da aber man langweilt sich dennoch nicht da das eintauchen in eine fremde und vor allem fantasievolle Welt es wieder gut macht. Meine Meinung, dass man die Geschichte rund um Narnia einmal gelesen haben sollte bleibt nach wie vor bestehen. Es ist einfach eine tolle Geschichte, die der ein oder andere vielleicht selbst gerne erleben würde. Mir hat die zwei bisherigen Bücher jedenfalls gefallen und ich bin gespannt wie sich Narnia wieder von einer anderen Seite präsentiert.

 

Bis zum nächsten Mal, eure Kaddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.