Alltägliches

Klopf…klopf

Juni 19, 2014

Da bin ich wieder. Wie oft habe ich diesen Satz hier auf dem Blog gesagt? Bestimmt schon zu oft. Manchmal kommt es mir vor als würde ich diesen kleinen Schreibkampf mit meinem Tagebuch auch hier mit dem Blog machen. Man nimmt sich vor oft und vor allem regelmäßig zu schreiben doch dann fehlen einem die Ideen worüber oder die Zeit. Die richtige Balance zwischen zu viel schreiben und fast gar nichts habe ich noch nicht raus, dafür kann ich allerdings behaupten dass ich meinen Neujahrsvorsatz nicht schleifen lassen habe. Bin darüber so ein wenig stolz darauf und das ist auch der Grund weshalb ich mich mal wieder an mein MacBook setze und für euch in die Tasten haue. Des Weiteren möchte ich euch einfach nur up to date halten, da ich auch in Twitter >hier< nicht sonderlich viel schreibe.

Mittlerweile haben wir Mitte Juni, also quasi (mal wieder) fast ein halbes Jahr vergangen. Wie so viele habe ich auch mir zu Beginn des Jahres einige Vorsätze für das neue Jahr gemacht, wie ihr in meinem Neujahrs Beitrag lesen konntet >hier< . Sport stand bei mir ganz oben auf der Liste. Begonnen hat alles wie geplant, also 2-3 mal die Woche ins Fitness gehen und sich etwas bewegen. 2 Wochen nach meiner Anmeldung habe ich mich zum ersten Mal für den Spinning Kurs einschreiben lassen. Die erste Stunde war brutal anstrengend und ich bin echt bis an meine körperlichen Grenzen gekommen, doch anstatt dem Spinning den Rücken zu kehren habe ich mich darin verliebt. Es ist genau das was ich brauche und so habe ich mir vorgenommen 1x die Woche ins Spinning zu gehen. Durchgehalten habe ich es bis heute. Das andere Training also Cardio und Kraft ist bei mir ab der Prüfungsvorbereitung auf der Strecke geblieben. Das Lernen hat alles, außer den Spinning Kurs, lahm gelegt aber auch nach der Zwischenprüfung konnte ich mich nicht wirklich aufraffen wieder regelmäßig zum Sport zu gehen bis vor nicht all zu langer Zeit als ich meine körperliche Schmerzgrenze erreicht habe. Ich denke mal jede Frau hat da so eine Grenze mit ihrem Gewicht wo sie sagt ab jetzt kein Gramm mehr. Ich hab meine erreicht und musste mir aber auch eingestehen, dass ich selbst schuld daran war. Vor einem Monat habe ich mir eine Tabelle angefertigt mit dem wöchentlichen Ziel von 2-3x Krafttraining mit Cardio, 1x Spinning und evtl. 1x Cardio dazu. Dieses Selbstkontrolle mit dem eintragen der jeweiligen Trainingseinheit hilft mir enorm mein Ziel konsequent zu verfolgen aber auch meine Liebe zum Sport hat sich gefestigt und ich brauche ihn sogar teilweise um von der Arbeit runter zukommen und meinen Tag abzuschließen.

Ihr seht, so manche Neujahrsvorsätze halten doch länger als manche denken.

 

 

Eure Kaddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.