Alltägliches

Wenn man Arbeitsunfähig ist und sich langweilt.

November 15, 2012

Seit Dienstag vom Arzt für Arbeitsunfähig erklärt und mein Handgelenk in dieser Schiene eingesperrt. So lautet jedenfalls die Kurzfassung meines körperlichen Zustandes. Ihr fragt euch sicherlich “was hat sie denn gemacht?”. Die Antwort klingt allerdings etwas lächerlich und dumm oder wie würdet ihr reagieren wenn ich antworten würde “Ich hab zu viel gearbeitet und mein Handgelenk überangestrengt.” ….naaa? Durch die ganzen Reaktionen darauf, die ich gesehen hab weis ich, dass ihr jetzt ein dummes Gesicht macht oder euch fragt “Wie geht denn das?” “Jaja, schwätz keinen Scheiss”.

Traurig…oder auch dumm…aber wahr. Hatte am Montag eine praktische Prüfung zum Ende der Probezeit in der Werkstatt. Mussten ein Werkstück (aus Metall…ganz normaler HSS Stahl) innerhalb 4h so bearbeiten, dass er so ausschaut wie in der Zeichnung und dass die vorgegebenen Maße stimmen. Die Hauptbeschäftigung hier war das sägen und feilen…den ganz schlauen müsste jetzt ein Lichtlein aufgehen. Naja kommen wir zu Kurzfassung: am nächsten Tag konnte ich mein Handgelenk kaum bewegen und der Arzt stellte eine Entzündung der Sehnen am Handwurzelknochen fest. War einfach zu viel in kurzer Zeit gestern. Mein Handgelenk hatte über Nacht beschlossen zu streiken wie die S21 Gegner in Stuttgart.

Jetzt gammel ich daheim und langweile mich extrem. Als gezwungener einhändiger Linkshänder kann man zudem auch nichts gescheites machen. Bin daher von Tipps eurerseits gegen meine Langeweile sehr dankbar. Oder die, die tauschen möchten können gerne herkommen und mit mir tauschen. Es gibt wirklich nichts schlimmeres, wenn man nicht krank ist sondern wegen so etwas schwachsinnigen verletzt ist und nicht arbeiten kann…

 

Eure Kaddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.