Eine Newcomerin meldet sich zurück

Das ich Konzerte liebe ist mittlerweile kein all zu großes Geheimnis mehr. Vor einigen Jahren war das noch anders! Zum einen habe ich mich nicht getraut auf Konzerte zu gehen doch das hat sich Schritt für Schritt geändert und heute liebe ich es. Eines muss ich da dazu anmerken. Ich gehe nicht beliebig auf jedes Konzert, sondern echt nur wenn mich der Künstler total begeistert.

Vor fast genau zweieinhalb Jahren war ich auf dem Ivy Quainoo Konzert im LKA Langhorn in Stuttgart. Meinen Blogpost zu dem Konzert findet ihr (hier). Damals hat mich Ivy total begeistert aber auch ihre Vorband. Das ist auch der Grund weshalb ich mich nun jetzt wieder dazu zu Wort melden. Die Vorband von damals, oder besser gesagt die Künstlerin, war die liebe Valentina Mér. Damals hat sie mich mit ihrer sympathischen Ausstrahlung und grandiosen Stimme einfach nur umgehauen. Nachdem es aber leider immer stiller um sie wurde freue ich mich jetzt total, dass sie sich wieder zurückmeldet.

 

weiterlesen

Schritt für Schritt wieder zurück ins alte Leben

Schritt für Schritt wieder zurück ins alte Leben, ist was ich mir in den kommenden Tagen und Wochen vornehmen muss. Wobei die Schritte an sich bei mir schon eine riesen Hürde ist, die ich kaum bewältigen kann und in meinen Gedanken singt Xavier Naidoo ganz leise „…dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer…“.

Vor 6 Wochen hatte ich einen Unfall. Der rechte Knöchel ist gebrochen. Um eine Operation bin ich damals (und heute) zum Glück herum gekommen. Es geht auf die konventionelle Art bzw. man versucht es damit. Keine Schrauben oder einen Grips sondern es gab eine Vacoped Schiene und Bettruhe. Dazu beginnt auch noch mein persönlicher Horror. Jeden Abend muss ich eine Thrombose Spritze bekommen und ich habe so eine riesen Angst vor Spritzen, obwohl ich kurioserweise Blut spenden gehe.

1Die erste Woche in der ich krank geschrieben war, war für mich die schlimmste. Zum einen hatte ich meine Abschlussprüfung meiner Ausbildung und zum anderen hatte ich ein Ticket für das Ellie Goulding Konzert. Das Konzert konnte ich mit meinem Fuß vergessen, die Gefahr dass ich eine OP dadurch riskiere war einfach zu groß.
Ich habe die Welt als ungerecht empfunden und den Abend zu Hause gehasst. Wieso passiert mir das, wenn meine Lieblingssängerin nach Jahren wieder in der Nähe ist? Jetzt, 6 Wochen später ist der Schmerz weniger geworden und die Hoffnung auf eine weitere Möglichkeit sie live zu sehen wächst.
Bei der Abschlussprüfung dagegen habe ich meinem Bein den Kampf angesagt. Es sollte mir nicht die Abschlussprüfung versauen. Also bin ich dort hin, habe ich meine allerletzte Prüfung abgelegt und bestanden. Zwar hat mich dieser Tag eine Menge an Kraft gekostet aber das war es wert. Meine Ausbildung ist nun beendet.

weiterlesen

Fernweh

Seit längerem läuft der Film „Hitman: Agent 47“ in den Kinos. Ok, er ist erst seit dem 21. August zu sehen. Am Wochenende waren mein Freund, meine Schwester und ich im Kino und haben diesen angeschaut. Die Geschichte spielt am Anfang überall auf der Welt bis sie dann sich mehr auf ein Land fokussieren. Kleines Rätsel aus dem Film: Es ist warm dort, die gesuchte Person liebt Orchideen, es gibt dort eine sehr gute medizinische Versorgung und die gesuchte Person spricht Mandarin (ich glaube dass die Reihenfolge im Film anders war). Welcher Ort auf der Welt ist es?

Ich wusste die Antwort schon gleich nach Orchideen und Mandarin. Es ist nämlich ein Land, welches mein Herz geklaut hat und nachdem ich mich schon seit 3 Jahren sehne. Na wisst ihr es? Es ist Singapur.

Singapore2

Heute hat meine liebe Biene aus der anderen Abteilung angerufen und gemeint es wäre ein tolles Packet für mich gekommen. Einer unserer Servicetechniker hat mir wieder eine Tasse aus Singapur gekauft (siehe hier) und zu uns in die Firma geschickt. Yay. Wie bei der anderen Starbucks Städtetasse aus Singapur habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind. Diese wunderschöne Tasse vom Starbucks hat aber auch meine Sehnsucht nach dem Land und der Stadt geweckt…..da ich allerdings kurz vor der Abschlussprüfung meiner Ausbildung bin, nur noch 2 Monate, wird die Sehnsucht sich hinten anstellen müssen, weil ich so langsam keinen Kopf für andere Dinge mehr habe… .

Auf der Vorderseite der Tasse sieht man Sir Stamford Raffles. Er war ein Forscher und, was noch wichtiger ist, der Gründer der Stadt Singapur. Viele, die Singapur und dessen Geschichte kennen ist Sir Stamford Raffles ein Begriff. Nicht nur weil es in Singapur ein Raffles Hotel gibt, sondern weil er ein beliebtes Wahrzeichen der Stadt ist. Auf der Rückseite sieht man den Singapore River also der Fluss in Singapur. Dieser Fluss fließt durch die Stadt und hat eine sehr große historische Bedeutung für die Stadt.

Mir fehlen von den Städte Tassen aus Singapur nur noch zwei weitere Tassen. Mal schauen ob ich mir eine von denen irgendwann noch selbst holen werde. Wir werden sehen 😉

 

Eine blaue Schönheit aus der Schweiz

Luzern

Meine Starbucks Städtetassen Sammlung bekommt wieder Zuwachs. Das neue Mitglied der Familie kommt aus Luzern. Anfang des Monats war ich zusammen mit meiner Schwester in der Schweiz urlaub machen. Als wir unseren letzten Stop in Luzern gemacht haben war für mich ganz klar, dass ich als erstes mir eine Tasse aus Luzern holen muss. Eine Starbucks Tasse aus Zürich (hier) und Bern (hier) habe ich ja schon.

weiterlesen

Die ersten Erfahrungen mit Zumba

Erfahrungen

Erfahrungen sammeln bedeutet für mich oft neues ausprobieren. Man sammelt unglaublich viele Erfahrungen, wenn man mal aus seiner eigenen Wohlfühlzone tritt und neues ausprobiert. Es erfordert zwar sehr viel Mut und einen starken Willen, diese Zone zu verlassen, aber meiner Meinung nach prägen einen eben solche Erfahrung sehr stark da man sie sich selbst mühsam erarbeitet hat.

Letzte Woche war es bei mir, mal wieder im Fitnessstudio, soweit. Ich habe meine Wohlfühlzone verlassen und mich in einen neuen Kurs gewagt. Zumba. Durch den riesen Hype damals vor einigen Jahren, der mittlerweile schon wieder fast vollkommen weg ist, und den vielen Merchandiseprodukten kennt nahezu jeder Zumba. Der Kurs hat mich bisher eigentlich nicht gelockt bzw. angezogen, doch erst als meine neue Trainerin, von meinem Rückenkurs dienstags, mich mehrmals gefragt ob ich nicht nach dem Kurs noch ins Zumba möchte hat der Denkprozess bei mir begonnen. Für mich war immer klar, dass ich nicht in so Tanzkurse oder Step Kurse gehen werde, da ich nicht der Mensch bin sich irgendwelche Schrittfolgen zu merken. Vom Rhythmusgefühl fange ich erst gar nicht an zu reden. Jedenfalls bin ich nie hin gegangen bis auf letzter Woche. Dank einem echt guten Arbeitstag war ich total motiviert und bin nach dem Rückenkurs geblieben und wollte dieses Zumba zum ersten Mal ausprobieren…

weiterlesen

Karlsruhe ist dabei!

KA

Wie ihr ja schon mitbekommen habt habe ich vor einiger Zeit angefangen die Städtetassen von Starbucks zu sammeln. Da ich öfters in der Schweiz zum Sammelbeginn unterwegs war waren die ersten Tassen aus der Schweiz. Jetzt kommt ein weiteres Land in meine Sammlung. Deutschland. Irgendwie nicht „soooo“ spektakulär, da ich ja in Deutschland lebe aber nun schließen sich Tassen aus Deutschland meiner Sammlung an. Ich freue mich.

weiterlesen

Grüezi aus Züri

ZuerichHallo ihr Lieben, heute möchte ich euch meine nächste Tasse in meiner Sammelecke vorstellen. Die neue Schönheit in meiner Starbucks City Mugs Sammlung kommt aus der Schweiz. Genauer gesagt Zürich. Seit fast 4 Jahren hat diese Stadt einen ziemlich großen Platz in meinem Leben, deshalb war es ziemlich klar dass ich eine Zürich Tasse in meiner Sammlung haben muss.
 
weiterlesen